Neidlingen Digitale Rezeptsammelstelle: Apotheker zufrieden mit Start

Ein Rezept wird in den Schlitz der Sammelstelle eingeführt. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv
Ein Rezept wird in den Schlitz der Sammelstelle eingeführt. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © Foto: Sebastian Gollnow
Neidlingen / DPA 04.08.2018

Ein gutes halbes Jahr nach ihrem Start hat sich die erste sogenannte digitale Rezeptsammelstelle in Neidlingen (Kreis Esslingen) nach Ansicht des Apothekerverbandes bewährt. Knapp 100 Rezepte seien dort bislang eingescannt und an die zuständige Apotheke weitergeleitet worden, sagte Verbandssprecher Frank Eickmann. „Das Gerät läuft störungsfrei, es gab keine technischen Schwierigkeiten“, bilanzierte er. Zudem mache das auf zwei Jahre angelegte Pilotprojekt bereits Schule: In Hundheim, einem Ortsteil von Kühlsheim im Main-Tauber-Kreis, sei kürzlich ein zweiter Automat aufgestellt worden, sagte Eickmann.

Auch dort können Patienten ihre Rezepte, die sie vom Arzt bekommen, einscannen. Die Informationen werden an eine Apotheke übermittelt, die die Arzneimittel dann nach Hause liefert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel