Stuttgart/Esslingen Dehoga warnt vor Gaststättensterben auf dem Land

Mit Holzplatten verdeckt sind die Fenster eines nicht mehr bewirtschafteten Gasthauses. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv
Mit Holzplatten verdeckt sind die Fenster eines nicht mehr bewirtschafteten Gasthauses. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv © Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Stuttgart/Esslingen / DPA 04.11.2018

Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga warnt vor einem schleichenden Verschwinden der Gasthäuser und Gasthöfe auf dem Land. Die Zahl der Unternehmen im Gastgewerbe sei von 2008 bis 2016 um acht Prozent auf 30 800 gesunken, sagte der Landesvorsitzende Fritz Engelhardt der Deutschen Presse-Agentur im Vorfeld des Dehoga-Delegiertentages in Esslingen. Dabei zeige sich, dass vor allem Wirte und Hoteliers im ländlichen Raum aufgeben. Den traurigen Rekord halte der Main-Tauber-Kreis. Hier hätten 120 Betriebe aufgegeben - ein Rückgang um knapp ein Viertel. Die Zahlen basieren auf der Umsatzsteuerstatistik, neuere Daten liegen nicht vor.

Konjunkturumfrage

BNN über das Gasthaus Lamm

SWR über das Gasthaus Lamm

Dehoga zu Beschäftigungszahlen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel