Stuttgart Daimler: Mercedes-Benz-Verkäufe klettern im Dezember leicht

Der Mercedes-Stern ist auf dem Turm des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Foto: Marijan Murat/Archiv
Der Mercedes-Stern ist auf dem Turm des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Foto: Marijan Murat/Archiv © Foto: Marijan Murat
DPA 08.01.2018

Der Auto- und Lkw-Bauer Daimler hat auch im letzten Monat des abgelaufenen Jahres mehr Autos verkauft. Allerdings ging das Wachstumstempo im Vergleich mit dem Gesamtjahr spürbar zurück. Im Dezember verkaufte die Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars mit 205 429 Wagen 0,2 Prozent Fahrzeuge mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die Stuttgarter am Montag mitteilten. Aufs Jahr gesehen schlägt - insbesondere dank des starken Aufschwungs in China - aber ein Plus von 8,8 Prozent auf 2,42 Millionen Autos zu Buche. Damit sei 2017 das siebte Rekordjahr in Folge, hieß es vom Unternehmen.

Der Dax-Konzern sieht sich auch im Wettrennen der weltgrößten Hersteller von Premiumautos weiter vor dem Münchener Rivalen von BMW. Ohne die Kleinwagenmarke Smart verkaufte Daimler im abgelaufenen Jahr 2,29 Millionen Mercedes-Benz und damit 9,9 Prozent mehr als im Vorjahr. BMW muss die Jahreszahlen erst noch vorlegen. Nach dem November hatten die Bayern aber bereits rund 200 000 Autos Rückstand auf Mercedes.