Ehningen Bertrandt-Chef Bichler soll Aufsichtsratsvorsitz übernehmen

Der Vorstandsvorsitzende der Bertrandt AG, Dietmar Bichler. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv
Der Vorstandsvorsitzende der Bertrandt AG, Dietmar Bichler. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv © Foto: Franziska Kraufmann
Ehningen / DPA 05.11.2018

Der Vorstandschef des Ingenieurdienstleisters Bertrandt, Dietmar Bichler, legt seinen Posten im Februar nieder und soll dann neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats werden. Er würde damit die Nachfolge von Klaus Bleyer antreten, dessen Amtszeit mit dem Ablauf der Hauptversammlung am 20. Februar 2019 endet, wie Bertrandt am Montag mitteilte. Bichler ist seit 2001 Vorstandschef des Unternehmens, das die großen Autohersteller bei der Entwicklung von Antriebstechnologien, Karosserien und Elektronik unterstützt.

Über seinen Wechsel in den Aufsichtsrat entscheiden die Aktionäre. Eigentlich ist für solche Wechsel eine Übergangsphase von zwei Jahren vorgeschrieben. Es geht aber auch ohne, wenn Aktionäre, die mindestens 25 Prozent der Stimmrechte halten, das unterstützen.

Die verbleibenden drei Vorstandsmitglieder Michael Lücke, Markus Ruf und Hans-Gerd Claus sollen das Unternehmen künftig gleichberechtigt führen. Die Benennung eines neuen Vorsitzenden oder Sprechers sei nicht vorgesehen, hieß es.

Mitteilung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel