Bahnstrecken stundenlang lahm gelegt

DPA 11.07.2012

Metalldiebe haben es besonders auf die Bahn abgesehen. Einige Beispiele:

Am 26. Juni stehlen Metalldiebe etwa 80 Erdungskabel von Strommasten und Signalanlagen. Damit blockieren sie die Bahnstrecke Hannover-Hamburg für acht Stunden. Wie schon am 8. und 14. März sowie am 6. April.

Am 12. Juni verursachen Kabeldiebe eine fast zweistündige Sperrung der linksrheinischen Bahnstrecke zwischen Köln und Koblenz. Die Folgen waren nicht unerheblich: Fernzüge wurden umgeleitet und Nahverkehrszüge durch Busse ersetzt. Die Täter hatten in der Nähe von Andernach Erdungsleitungen gestohlen.

Am 10. Juni wird ein Kabeldieb in Köln von einer S-Bahn überfahren und getötet. Neben der Leiche finden Bundespolizisten rund zwei Meter Kupferkabel, in der Nähe weitere 40 Meter, die schon zum Abtransport vorbereitet waren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel