Air Berlin Aus fürs Bonusprogramm

dpa 26.08.2017
Das Sammeln und Einlösen von Meilen des Programms zur Kundenbindung von Air Berlin „Top-Bonus“ ist nicht mehr möglich.

Nach der Insolvenz von Air Berlin hat nun auch das Vielfliegerprogramm der Fluggesellschaft Insolvenz angemeldet. Das Angebot Topbonus wird als eigenes Unternehmen geführt. „Aufgrund der aktuellen Situation von Air Berlin und dem unmittelbaren Zusammenhang für das Vielfliegerprogramm hatte Topbonus keine andere Wahl, als diesen Schritt zu gehen“, teilte eine Sprecherin der Fluggesellschaft mit. Das Sammeln und Einlösen von Meilen sei deshalb bis auf Weiteres nicht möglich. Beides ist bereits seit 19. August ausgesetzt.

Topbonus ist – wie etwa auch Miles & More von Lufthansa – ein Kundenbindungsprogramm, bei dem Passagiere gesammelten Flugmeilen gegen Gratisflüge oder andere Prämien einlösen kann. Das Unternehmen Topbonus ist seit Ende 2012 zu 70 Prozent in der Hand der arabischen Fluglinie Etihad, Air Berlin hält 30 Prozent.