Der Stellenabbau in der Rüstungs- und Raumfahrtsparte von Airbus erfasst auch den Standort Ulm mit noch 330 Mitarbeitern. Die Mehrzahl der Belegschaft des Anlagenwerks gehört inzwischen freilich zu Hensoldt, wo man eher Personal sucht.

Die verbliebenen Mitarbeiter von Airbus Defence and Space in Ulm befassen sich mit Grenzsicherungssystemen, Behördenfunk sowie Software und künstlicher Intelligenz. Airbus baut  im Inland 829 von rund 12.000 Stellen ab, also etwa sieben Prozent. Große Standorte sind Manching mit 5500 Mitarbeitern, Immenstaad mit 2300, der Hauptsitz Ottobrunn und Bremen. Der Abbau läuft bis Ende 2021, sagte ein Sprecher.