Anderer Umgang mit Geld

SWP 10.07.2012

"Die Zeit ist reif für einen Wandel", sagt Niko Paech, einer der ersten deutschen Ökonomen, die an einer Postwachstums-Ökonomie arbeiten. "Die Ressourcen der Erde schrumpfen, wir sehen erste Wirtschaftskrisen." Es müsse bald ohne unablässiges Wachstum gehen.

Verändern müsse sich auch der Umgang mit Geld: "Wenn Betriebe den Angestellten gehören, handeln sie verantwortlicher", sagt Paech. Kredite könne man bei nachhaltigen Banken nehmen, die in reale Projekte investieren. "Die ersten zarten Pflänzchen des Wandels kann man schon sehen", sagt Paech. "Zum Beispiel in kollektiv betriebenen Gemeinschaftsgärten, dem Erfolg nachhaltiger Angebote." epd