Es ist der dritte Rückruf in diesem Sommer. Bereits im Juli und August hatte der US-Konzern General Mills mehrere Sorten von Häagen Dazs zurückgerufen. Nun trifft es weitere Produkte. Der Grund: „Im Rahmen von Qualitätskontrollen mussten wir bedauerlicherweise feststellen, dass sich in diesen Produkten möglicherweise Spuren von 2-Chlorethanol (2CE) befinden“, wie General Mills in einer Mitteilung schreibt. 2-Chlorethanol könne mit dem Vorhandensein von Ethylenoxid in Verbindung gebracht werden, welches möglicherweise zu gesundheitlichen Problemen wie beispielsweise einer Erhöhung des Krebsrisikos führen könnte.
Betroffen ist die „Häagen-Dazs Favourite Collection“ (380ml, Mindesthaltbarkeitsdatum vom 04.03.2023 bis 29.04.2023). „Konsumenten, die eine betroffene Packung Häagen-Dazs gekauft haben, können diese in den Handel zurückbringen, wo der Verkaufspreis erstattet wird“, so der Hersteller.
Zuvor wurden im Zug eines Rückrufs im Juli und einer Aktion im August schon mehrere andere Sorten wieder aus dem Handel genommen. Welche Sorten mit welchen Haltbarkeitsdaten da betroffen waren, ist in diesem Artikel und hier festgehalten.

Empfehlung aus der Redaktion

Besuchen Sie unsere Themenseite und finden Sie dort weitere spannende Hintergrundgeschichten und Empfehlungen aus der Redaktion.