Erwartet wird, dass die Bundesregierung ihre Konjunkturprognose anhebt und in diesem Jahr nicht mehr mit einer Rezession rechnet. Bereits Mitte Dezember hatte es aus Kreisen des Bundeswirtschaftsministeriums geheißen, die wirtschaftliche Entwicklung werde besser ausfallen als zunächst erwartet. Daran hätten die Entlastungspakete der Regierung sowie der milliardenschwere „Abwehrschirm“ und die dazugehörigen Gas- und Strompreisbremsen einen wesentlichen Anteil.