Handel Ikea verschärft Rückgaberecht

Ikea verschärft sein Rückgaberecht.
Ikea verschärft sein Rückgaberecht. © Foto: Daniel Reinhardt/dpa
Ulm / Uwe Keuerleber 19.07.2018
Ikea- Kunden konnten ihre Ware innerhalb von einem Jahr zurückgeben, das ändert sich ab dem 1. September.

Bisher galt für Ikea-Kunden, dass sie ihre gekauften Produkte innerhalb einer 365-Tage-Frist ohne Rücksicht auf den Zustand des Produkts zurückgeben konnten. Ab dem 1. September werden Produkte ein Jahr nachdem Kauf nur dann zurückgenommen, wenn sie neu und unbenutzt sind.

Mit den neuen Rückgabebedingungen passt sich Ikea Deutschland dem global gültigen Konzernstandard an. Umweltschützer hatten das vorherige Rückgaberecht kritisiert, weil damit eine „Ex-und-hopp-Mentalität“ etabliert werde, die Ressourcen verschwendet.

Wert des Produktes schätzen

Wie Ikea Deutschland auf Anfrage mitteilt, soll durch die Einschränkung des Rückgaberechts auf unbenutzte Produkte sicher gestellt werden, dass Kunden Möbel und Einrichtungsgegenstände nicht nach kurzem Gebrauch entsorgen, sondern den Wert des Produkts im Sinne des Ressourceneinsatzes, der dafür nötig war, schätzen.

 Symbolbild
Symbolbild © Foto: Fredrik von Erichsen

Produkte, die nicht neu und unbenutzt sind, sind zukünftig von der Rückgabe ausgeschlossen. Diese Regelung gilt für alle Produkte, die ab dem 01.09.2018 gekauft werden. Für Artikel älteren Kaufdatums gilt die zum jeweiligen Kaufdatum gültige Regelung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel