Das Geldvermögen der Bundesbürger ist im vergangenen Jahr erstmals auf mehr als 7 Billionen Euro gestiegen, 500 Milliarden mehr als 2019. Dies hat die Bundesbank unlängst mitgeteilt. Es könnten aber noch mehr sein, besagt eine Studie der Marburger Philipps-Universität im Auftrag der Fondsgesellschaft Union Investment. Grund: Die Deutschen legen ihr Geld ineffizient an und setzen trotz Niedrig- und Negativzinsen immer noch massiv auf Anleihe...