Betroffen seien Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 3. September 2022 bis 10. September 2022, teilte das Unternehmen mit Sitz in Fluorn-Winzeln (Landkreis Rottweil) am Freitag mit. Die Wurst sei fast ausschließlich in Baden-Württemberg in Märkten von Edeka, Rewe und Kaufland verkauft worden.

Diese Erkrankungen können Listerien auslösen

Die bei Eigenkontrollen nachgewiesenen Listerien monocytogenes könnten eine Listeriose hervorrufen, hieß es weiter. Bei Menschen mit Immunschwäche könnten Symptome von Magen-Darm-Beschwerden über Bindehautentzündung und Sepsis bis hin zu Fehlgeburten bei Schwangeren ausgelöst werden. Meist erfolge eine Infektion aber symptomlos. Wer die Wurst mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum gegessen habe und entsprechende Symptome habe, solle unverzüglich zum Arzt.