Kurz vor Ostern sorgte der Süßwaren-Konzern Ferrero für Verunsicherung bei den Verbrauchern. Mehrere der beliebten Produkte mussten aus dem Verkehr gezogen werden. Grund dafür war eine Verunreinigung durch Salmonellen.
Jetzt schlägt schon wieder ein Produzent von Schokoladen-Produkten Alarm: Danel Feinkost. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden bei Routinetests in der Schokoladenfabrik des Herstellers Strauss/Elite in Israel mehrere Proben mit Salmonellen in der Produktionslinie und in der als Rohmaterial verwendeten Rohschokolade entdeckt. Da keine Einschränkung bestimmter Mindesthaltbarkeitsdaten mitgeteilt wurde, ist davon auszugehen, dass aktuell alle MHDs betroffen sind.
Vom Rückruf betroffen sind folgende Artikel:
  • Milk Choc w-Popping Candies 100g
  • Pesek Zman BIG BITE 50g
  • Pesek Zman Choc Bar – Kosher for Passover 43g
  • Mixed Choc bras 390 g
  • Mini Pesek Zman Choc Bar in a family bag – Kosher for Passover 390g
  • Rice Cakes Milk Choc Pesach Kitniyot + daily 70g
  • Rice Cakes B/S Choc Pesach Kitniyot 70g
  • At Hazot Milk Choc & Caramel Biscuit – Kosher for Passover 190g
  • At Hazot Milk White Choc Biscuit – Kosher for Passover 190g
  • Elite Schoko Chipkekse 180g
Verbraucher werden dringend gebeten, diese Produkte nicht zu konsumieren.

So erkenne ich eine Salmonellen-Erkrankung

Laut Robert-Koch-Institut äußert sich eine Salmonellen-Erkrankung innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen