222 Jahre Unternehmensgeschichte - damit gehört Mayser zu den ältesten Ulmer Industriebetrieben. Seit seinen Ursprüngen als Hutmacherei hat das Unternehmen eine Reihe von Veränderungen erlebt, die es kontinuierlich nach vorne gebracht haben. Als das Hutmacher­geschäft durch den gesellschaftlichen und technischen Wandel im 20. Jahrhundert einbrach, ­kapitulierte das Unternehmen nicht etwa. Im Gegenteil: Mayser nutzte seine langjährige Fertigungserfahrung und die Kreativität der eigenen Mitarbeiter (m/w/d), um sich neue Standbeine zu schaffen. Inzwischen ist Mayser der führende Hersteller für taktile Sicherheitssensorik und ein international tätiges ­Unternehmen mit vier Stand­orten in Europa und den USA.
Das mittelständische Unternehmen entwickelt und produziert heute – neben modernen Hüten und Mützen – hochwertige Produkte, Systeme und Lösungen in den Bereichen Sicherheitstechnik, Schaumstofftechnik und Formteile.

In vielen Branchen zuhause

Automobilindustrie, Logistik, Maschinenbau, ÖPV, Nutzfahrzeuge, Medizintechnik und die Tür-, Tor- und Fensterbranche – Mayser-Produkte sind in den verschiedensten Branchen im Einsatz. Etwa 750 Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter sind weltweit für Mayser tätig. Mit hoher Eigeninitiative und Gespür für die Bedürfnisse der Kunden sind sie die Grundlage für den Erfolg des Unternehmens. „Unsere Stärke sind unsere Mitarbeitenden, die mit Kreativität und Freude über Grenzen hinweg denken und höchst motiviert aus umfassender Erfahrung heraus zukunftsweisende Produkte entwickeln“, so Winfried Wanka, Leitung HR bei Mayser am Standort Ulm. „Um diese Eigeninitiative und Kreativität optimal zu unterstützen, legen wir auch großen Wert auf die ­lebensphasenorientierte Vereinbarkeit von Beruf und Privat­leben und fördern zudem die persönliche und fachliche Weiterentwicklung. Schließlich ist das eine wichtige Voraussetzung für eine hohe Agilität des Unternehmens.“ Geht es den Mitarbeitenden gut, geht es auch dem ­Unternehmen gut, diese Weisheit kennt und befolgt man bei Mayser.

Beste Perspektiven

Auf dem Gebiet der taktilen ­Sensoren ist der „Global Player“ ­europaweiter Marktführer. Mit besten Zukunftsaussichten auch im Bereich der berührungslos wirkenden Sensoren: Steigende Automatisierung verlangt zunehmend nach Sicherheitstechnik. Auch Mayser-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben gute Aussichten. Arbeiten bei Mayser heißt: viel Freiraum für eigene Entscheidungen, abwechslungsreiche Aufgaben, kontinuierliche Weiterbildung sowie gute Entwicklungsmöglichkeiten bei flexibler Arbeitszeitgestaltung.

Unsere Pluspunkte:

- Spannende Branchen

Automotive

Maschinenbau & Logistik

ÖPNV & Nutzfahrzeuge

Kopfbedeckungen

- Mayser als Arbeitgeber

Flache Hierarchien

Gestaltungsspielräume

Flexible Arbeitszeiten, Gleitzeitmodelle, Home Office

Zentrale Lage und gute ÖPNV-Anbindung

Auslandseinsatz

Internationales Arbeitsumfeld

Mitarbeiterevents

- Ausbildung (m/w/d)

Fachinformatiker für
Systemintegration

Fachkraft für Lagerlogistik

Industriekaufmann

Industriemechaniker

Maschinen- und
Anlagenführer

Mechatroniker

Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik

- Duales Studium

Wirtschaftsinformatik

Maschinenbau Studien­richtung Kunststofftechnik

- Weiterbildung

Individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten

Unterstützung Weiterbildung

Sprachkurse

- Gesuchte Fachkräfte

Im IT-Bereich, Elektronik- und Kunststoffentwicklung,
Elektrotechnik, Qualitäts­management, Sales ... und viele weitere.

Mehr unter www.mayser.com