Anzeige Glücklich wie Lazzaro

Ulm / Mephisto 12.09.2018
Der Bauernjunge Lazzaro wird wie ein Sklave gehalten. Doch er freundet sich mit dem Sohn der Gutsherrin an und wird dabei auf eine harte Probe gestellt.

Zwar wird Lazzaro auf dem Landgut der Marquessa wie ein Sklave gehalten, doch er wird nie zornig oder lehnt sich auf. So freundet er sich mit Tancredi, dem Sohn seiner Herrin an. Deren Freundschaft wird bald auf eine harte Probe gestellt…

In einer Zeit, in der die Sklaverei schon längst abgeschafft wurde, hält die Marquesa Alfonsina de Luna auf ihrem Landgut Inviolata noch immer ein paar Dutzend Bauern und Landarbeiter wie Leibeigene. Auch Lazzaro, der Glückliche, gehört zu den Ausgebeuteten. Was ihn jedoch von den anderen unterscheidet, ist die Güte und Reinheit seiner Seele, die ihn keinerlei Arglist wittern lässt, sodass er niemals zornig wird oder aufbegehrt. Viele halten ihn deshalb für einen Dummkopf - außer Tancredi, der Sohn der Marquesa, dem das Landleben ein ebenso großer Gräuel ist wie die Hartherzigkeit der Mutter. Bald verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft, die eine harte Prüfung überstehen muss.

Glücklich wie Lazzaro läuft ab 13. September im Mephisto Ulm

Kaufen Sie Ihre Kinokarten online!

Karten bestellen
Dietrich Theater
www.dietrich-theater.de Kartenservice:0731/9855598
Arthaus Kinos Ulm
www.arthaus-kinos-ulm.de Kartenservice:0731/9855598

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel