Benefiz Aktion 100 000: 700.000 Euro für soziale Projekte

Gruppenbild in der Galerie der SÜDWEST PRESSE: Aktionschef Karl Bacherle (links hinter dem Scheck) und Schirmherr Ulrich Becker (rechts) inmitten der Vertreter sozialer Institutionen. Letztere bekamen den Löwenanteil der Million.
Gruppenbild in der Galerie der SÜDWEST PRESSE: Aktionschef Karl Bacherle (links hinter dem Scheck) und Schirmherr Ulrich Becker (rechts) inmitten der Vertreter sozialer Institutionen. Letztere bekamen den Löwenanteil der Million. © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / Birgit Eberle 01.02.2018
Vertreter von mehr als 100 sozialer Institutionen der Region nahmen ihre Spenden von der Aktion 100.000 und Ulmer helft entgegen – insgesamt 700.000 Euro.

Große Freude in der Galerie der SÜDWEST PRESSE: Als einen seiner „wunderbarsten Termine“ bezeichnete SÜDWEST PRESSE-Chefredakteur Ulrich Becker die Spendenübergabe an die Vertreterinnen und Vertreter von rund 100 sozialen Institutionen der Region. Als Schirmherr der Aktion 100.000 und Ulmer helft eröffnete er die Ausschüttung von knapp 700.000 Euro – der Löwenanteil von einer Million, die in der 47. Benefizrunde gesammelt worden war.

„Es ist erstaunlich, dass die Bereitschaft zu spenden in dieser Region nicht abreißt“, kommentierte Becker das erzielte Rekordergebnis und hob als Paradebeispiel den Beitrag von Evobus hervor, der hauptsächlich durch den Lohnverzicht der Mitarbeiter stattliche 72.000 Euro betrug. „Wir sind nicht auf Rekordjagd aus gewesen“, betonte Karl Bacherle, Leiter der Aktion 100.000, konnte aber nicht verhehlen, stolz auf die Million zu sein. Jeder Euro, der bei der Aktion 100.000 und Ulmer helft reinkomme, werde auch an Bedürftige weitergegeben. „Sie sind ein Gewinn, der Beweis, dass Hilfe gut tut“, wandte er sich an die Sozialexperten. Stellvertretend für letztere ergriff Petra Schuhmann von der „Anderen Baustelle“ das Wort und berichtete aus ihrem Alltag. Sie bedankte sich bei den Spendern und auch bei den  „Kollegen“: „Recht herzlichen Dank für Ihre Arbeit, ich weiß, wie wertvoll sie ist.“

Eine angenehme musikalische Note gab dem Abend  Lokalmatadorin Ariane Müller – einmal unterbrochen von einem lauten Juchzer in den hinteren Reihen. Den hatte die Summe in einem gerade geöffneten Spendenumschlag provoziert.

Begünstigte von A bis Z

  • Aids-Hilfe Ulm/Neu-Ulm/Alb-Donau
  • AG West – Canapé Café und Arbeitskreis Migration Alb-Donau-Kreis
  • Aktion Wärmestube
  • Aktivgruppe von Psychiatrie-Erfahrenen
  • Amsel-Kontaktgruppe Ulm
  • Andere Baustelle
  • Arbeiterwohlfahrt
  • Arbeitskreis Ausländischer Kinder
  • Arbeitskreis Asyl Langenau
  • Aufschnaufhaus Ulm Förderverein
  • Awo – Notruf und Beratung für Frauen
  • Bahnhofsmission Ulm
  • Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und Familienplanung
  • Bewährungs- und Straffälligenhilfe Ulm
  • Betreuungsverein Alb-Donau
  • Bruderhaus-Diakonie
  • BDH Bundesverband Rehabilitation Ulm-Biberach
  • Bürgerstiftung Blaubeuren
  • Bürgerstiftung Reinhold und Gabriele Dehm
  • Bundesverband Skoliose-Selbsthilfe
  • Besuchsdienst Ulmer Westen
  • Caritas Ulm
  • DRK  Kreisverband Ulm
  • Bürger für Bürger Ehingen
  • Diakonisches Werk Ulm und Neu-Ulm
  • Diakonieladen Langenau
  • Donum Vitae in Bayern
  • Fördergemeinschaft des Querschnittgelähmten Zentrum am RKU
  • Förderkreis für intensivpflegebedürftige Kinder
  • Förderkreis für werdende Mütter in Bedrängnis
  • Förderschule Munderkingen
  • Förderverein Alten- und Pflegeheim Wiblingen
  • Förderverein Fortschritt Ulm/Neu-Ulm
  • Förderverein der Wilhelm-Busch-Schule 2012
  • Förderverein Gustav-Werner-Schule Ulm
  • Flüchtlingsdiakonat Prälatur Ulm
  • Flüchtlingsrat Ulm/Alb-Donau-Kreis
  • Frauen helfen Frauen
  • Frauennetz West
  • Frauenhaus Neu-Ulm
  • Friedenskirche Neu-Ulm
  • Freundeskreis Laichingen II
  • Gehörlosenverein Ulm
  • Grüner Zweig Ulm
  • Zentrum Guter Hirte
  • Hans-Lebrecht-Schule
  • Heggbacher Werkstattverbund St. Elisabeth-Stiftung
  • Hermann-Gmeiner-Schule Ehingen
  • Heyoka Theater
  • Hospizgruppe Langenau
  • Herzensangelegenheiten 2017
  • Initiative Du und Ich für Menschen in Not
  • In Via Jugendmigrationsdienst Ulm
  • Jugendfarm Ulm
  • Kinderhaus Langenau
  • Deutscher Kinderschutzbund Ulm/Neu-Ulm und Blaubeuren
  • Klinikschulverein Ulm (Clownvisiten Frieda Fröschli)
  • Kreuzbund Ulm
  • Selbsthilfebüro Korn
  • Lebenshilfe Donau-Iller
  • Lernen fördern Ulm
  • Medinetz Ulm
  • Mehrgenerationenhaus
  • Menschlichkeit Ulm
  • Nachbarschaftshilfe Dornstadt
  • Nanu Nachbarschaftshilfe Neu-Ulm
  • Neue Arbeit
  • Oberlinhaus
  • PSD Paritätische Sozialdienste
  • Regionales Ausbildungszentrum Ulm
  • Reha-Verein für soziale Psychiatrie Donau-Alb
  • Ruf und Tat
  • Sozialdienst kath. Frauen
  • Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum Dornstadt
  • Schmiechtalkindergarten
  • Seniorenrat Ulm
  • Seniorenzentrum St. Anna Munderkingen
  • Seniorenzentrum Clarissenhof Ulm/Söflingen
  • Selbsthilfegruppe für Seelische Gesundheit (SeSeGe)
  • Jugend- und Erwachsenenhilfe Seitz
  • Startbahn
  • Stiftung Neu-Ulm  – Helfen mit Herz
  • Sozialstation Ulmer Alb
  • Liebenau Teilhabe
  • Telefonseelsorge Ulm/Neu-Ulm
  • Ulmer Herzkinder
  • Ulmer Ohr
  • Uni Ulm Kinderklinik
  • Verein zur Förderung der Hans-Zulliger-Schule Ulm
  • Verein zur Förderung des Schulkindergartens für körperbehinderte Kinder
  • Vorfeld Bürger
  • Tannenhof Ulm
  • Vesperkirche
  • Willkommensklasse Freie Waldorfschule Ulm
  • Zentrale Bürgeragentur Zebra
Wen die Aktion 100.000 und Ulmer helft unterstützt

Löwenanteil Der größte Teil der Spenden kommt karitativen Einrichtungen und sozialen Projekten zugute. In diesem Jahr waren das knapp 700.000 Euro von einer Million.

Einzelfallhilfe  Etwa 300.000 Euro sind in der 47. Spendenrunde für Familien und Einzelpersonen bestimmt, die einen Spendenantrag gestellt haben. Bereits vor Weihnachten hat Aktionsleiter Karl Bacherle rund 2000 Schecks an Bedürftige verschickt. Vor kurzem haben vom Schicksal besonders hart Getroffene ihr Geld erhalten.
www.aktion100000.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel