Ulm Wagner-Spezialist im Einsteinhaus

SWP 15.10.2016

Richard Wagners Dramenprojekt „Wieland der Schmied“ hatte es bis zum Prosaentwurf gebracht und wäre beinahe an die Stelle des „Rings des Nibelungen“ getreten.

Warum sich Wagner am Ende doch für das Nibelungen-Projekt entschied und welche Rolle das unvollendete Stück in dessen Leben spielte, darüber referiert Wagner-Spezialist Torsten Meiwald aus Oldenburg am Samstag um 16 Uhr als Gast des Richard-Wagner-Verbandes im Atelier des Einsteinhauses. Der Eintritt kostet 10 Euro, Schüler, Studenten und Mitglieder des Verbands zahlen 5 Euro.