VR-Talentiade der Skispringer ein Erfolg

WN 26.08.2013

Die VR-Talentiade der jungen Skispringer in Degenfeld begann mit einem Wettkampf von der 15-Meter-Mattenschanze. Für einige Springer war das gleichbedeutend mit ihrem ersten Wettkampf überhaupt. Zahlreiche Platzierungen auf dem Treppchen ließen dabei erahnen, dass der Stützpunkt Degenfeld sich auch in Zukunft um talentierten Springer-Nachwuchs keine Sorgen zu machen braucht.

Beim anschließenden zur Nordischen Kombination gewerteten Crosslauf holten sich die einheimischen Sportler neun Klassensiege. Der Crosslauf stand jedoch auch Nicht-Skispringern offen und so nutzten einige Langläufer und Leichtathleten den Lauf als Formtest. Gesamtsieger mit Tagesbestzeit wurde in der Herrenklasse Uwe Fänger vom SC Heubach-Bartholomä und bei den Damen Martina Fuchs vom SC Degenfeld.

Wer von den zahlreichen zuschauenden Kindern Lust bekommen hat, ebenfalls einmal die Sportart Skispringen auszuprobieren, bekommt bereits heute Abend die erste Gelegenheit. Der SC Degenfeld richtet an seiner Mattenschanze von 17 bis 19 Uhr ein Schnupperskispringen im Rahmen des Schülerferienprogramms aus. Kinder im Alter zwischen 5 und 13 Jahren bekommen dabei auch ohne Anmeldung einen Einblick in die Sportart Skispringen und können unter Anleitung erfahrener Trainer auf der Mini-Mattenschanze auf normalen Alpinski im Auslauf abfahren. Natürlich dürfen danach erste Sprünge gewagt werden. Mitzubringen sind Alpinski, Skischuhe, lange Kleidung, Handschuhe und falls vorhanden ein Ski- oder Radhelm. Nähere Infos gibt es unter Telefon: (07171) 85742.

Während des Wettkampfwochenendes in Degenfeld legten auch zwei Kampfrichterneulinge ihre SSV-Kampfrichterprüfung ab. Bernd Heinzmann vom SC Degenfeld und Martin Fischer vom WSV Mehrstetten haben bestanden und verstärken künftig die SSV-Kampfrichterriege.