Video

Politik Trump will Republikaner bei nächster Kongresswahl

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump will sich auch in Zukunft intensiv in der Republikanischen Partei engagieren. Er will dabei helfen, die Mehrheit für die Republikaner im Abgeordnetenhaus zurückzugewinnen.

Panorama USA: Kronprinz hat Khashoggi-Operation in Istanbul genehmigt

Der neue US-Präsident Biden kündigte bereits im Wahlkampf einen härteren Kurs gegenüber Saudi-Arabien an. Riad bekommt das nun mit der Veröffentlichung eines hochbrisanten Berichts der US-Geheimdienste zu spüren.

Panorama Befehl Bidens: Luftangriffe gegen Milizen in Syrien

Der erste US-Militäreinsatz unter dem neuen Oberbefehlshaber Biden gilt Milizen in Syrien. Um den Ball flach zu halten, spricht das Pentagon von „verhältnismäßigen“ Angriffen.

Panorama Altmaier: Öffnung von Außengastronomie um Ostern möglich

Viele Firmen sind schwer belastet vom wochenlangen Lockdown. Die Ungeduld wächst kurz vor den nächsten Beratungen von Bund und Ländern. Wirtschaftsminister machen Hoffnung.

Politik Nüßlein lässt Amt als Unionsfraktionsvize ruhen

Gegen den CSU-Politiker Nüßlein gibt es den Verdacht, dass er im Zusammenhang mit dem Handel mit Corona-Schutzmasken die Hand aufgehalten hat. Zunächst hatte er zu den Bestechungsvorwürfen geschwiegen, nun gibt es eine erste Konsequenz.

Göppingen Studie zur Reaktivierung von stillgelegten Bahnstrecken kommt

Der Bund und die Landesregierung Baden-Württemberg planen – um die Umwelt zu schonen – ehemalige Bahnnebenstrecken wie beispielsweise das Boller Bähnle aber auch weitere stillgelegte Bahnstrecken zu reaktivieren.

Panorama Ran an die „Wischmopps“: Friseur öffnet Montag um 00.01 Uhr

Endlich wieder zum Friseur - ab Montag ist das möglich. Nach zweieinhalb Monaten mit geschlossenen Salons dürfen die Friseure wieder Kunden bedienen. Wer heute noch keinen Termin hat, der dürfte allerdings weiter warten müssen.

Politik Lockerungen: Söder warnt vor „Öffnungshektik“ und

Während Bund und Länder Stufenpläne zur Lockerung der Corona-Maßnahmen vorbereiten, setzt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder weiter auf Vorsicht: Eine generelle “Öffnungsethik„ helfe laut Söder am Ende niemandem.

Panorama Bereits mehr als 2,5 Millionen Corona-Tote weltweit

Seit Beginn der Pandemie vor gut einem Jahr sind weltweit bereits mehr als 2,5 Millionen Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das ging am Donnerstag aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervor.

Politik Grenzen und Impfpass: EU-Gipfel ringt um gemeinsame Linie

Beim Impfen hinken die EU-Staaten Ländern wie Israel und den USA hinterher. Auch der Streit um geschlossene Grenzen bereitet schlechte Stimmung. Ein EU-Impfpass für freies Reisen könnte Licht am Ende des Tunnels sein. Doch es gibt Bedenken - und

Sport FIFA: Kein Urteil gegen Beckenbauer und Co. wegen Verjährung

Der Fußball-Weltverband FIFA wird das Verfahren gegen Franz Beckenbauer, den ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger und den früheren DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt im Zusammenhang mit dem WM-Sommermärchen 2006 wegen Verjährung nicht weiter

Göppingen Mann bei Abrissarbeiten verschüttet

Zu einem schweren Arbeitsunfall ist es am Donnerstagnachmittag in Rechberghausen gekommen. Ein Mann wollte gegen 14:45 Uhr in der Graf-Degenfeld-Strasse seine Garage abreißen, dabei ging etwas schief und er wurde unter den Trümmern begraben.

Panorama Wärmerekord im Winter: Sechs Tage mit mehr als 20 Grad

Auch in den Wintermonaten zeigt sich der Klimawandel: Erstmals in der Geschichte der Wetteraufzeichnungen wurden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes an Messstationen in Wintermonaten an sechs hintereinander folgenden Tagen Temperaturen von 20

Unterhaltung Berlin: Stars in Wachs auf dem roten Teppich

Während der Corona-Pandemie haben die Kinos zu und auch die Berlinale kann dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Einige Stars haben sich trotzdem auf dem roten Teppich zusammengefunden - wenn auch nicht in echt.

Panorama Kindesmissbrauch im Live-Stream: Angeklagter gesteht Chats

Es ist ein Verbrechen, das vor allem auf den Philippinen verbreitet ist: Täter werden von Menschen aus anderen Ländern bezahlt, um Kinder sexuell zu quälen. Ein mutmaßlicher Auftraggeber steht in München vor Gericht. Die Vorwürfe der