Lachend, gut gelaunt und voller Energie - so kennt man Vanessa Mai für gewöhnlich. Doch jetzt schockiert die Schlagersängerin ihre Fans mit einem emotionalen Geständnis. Ihr sei es in diesem Jahr sehr schlecht gegangen, weshalb sie sich für eine Weile aus der Öffentlichkeit zurückgezogen habe. Grund dafür sei der Erfolgsdruck gewesen, wie sie im Interview mit der „Bild“ verrät.

„Ich hatte zwar Erfolge, war aber trotzdem unglücklich. Ich fühlte mich sehr unter Druck gesetzt, dabei wollte ich nur Musik machen“, so Mai. Es sei nur noch um schneller, höher, weiter gegangen. „Dieser Erfolgsdruck hat mich zermürbt.“

Vanessa Mai: „Nur noch leer und unendlich traurig“

Die Absage ihrer Arena-Tour im März war dann ein großer Tiefpunkt für die 27-Jährige. Sie habe sich „nur noch leer und unendlich traurig“ gefühlt. Ihr machten gleich mehrere Sachen zu schaffen: zum einen die Angst, nicht mehr gefragt zu sein. Zum anderen habe sie begonnen, sich mit anderen zu vergleichen. Sie „dachte, alle waren besser als ich. Darüber wurde ich unzufrieden mit allem“, erzählt die Sängerin weiter.

In einem emotionalen Instagram-Post wendet sich Mai auch noch direkt an ihre Fans. Erklärt, sie habe sich wie in einem „irre schnellen ICE“ gefühlt, konnte die Momente nicht mehr realisieren. Sie hat alles in Frage gestellt und schließlich habe sie die Notbremse gezogen und sich neu orientiert. „Menschen, von denen ich dachte, dass sie es gut mit mir meinten, haben mich tief enttäuscht. Ich habe mich von all dem getrennt und es geht mir jetzt besser als je zuvor“, schreibt der Schlager-Star weiter. Jetzt sei sie wieder da, wo sie hingehöre. Ihrem Mann Andreas danke sie ganz besonders - denn er „war immer an meiner Seite, auch als es mir nicht so gut ging und ich nicht mehr ich selbst war.“

Das könnte dich auch interessieren:

München