Jan Böhmermann bringt in seiner Sendung „ZDF Magazin Royale“ gerne knallharte Fakten auf den Tisch und stößt nicht selten große Debatten an. Immer wieder sind auch besondere Folgen teil des Programms. Auch für Freitag, 16.12.2022, die letzte Ausgabe vor der sechswöchigen Winterpause, hat er sich etwas Besonderes ausgedacht. Er präsentiert „Die Innenministerkonferenz“, ein fiktionales Special. Darin gerät das Treffen der Minister und Ministerinnen aufgrund eines mysteriösen Mordfalls völlig aus den Fugen.
  • Wann läuft „Die Innenministerkonferenz“ im ZDF?
  • Ab wann ist die Folge online?
  • Worum geht es und wer spielt mit?
Wir haben euch alle Infos zur Ausstrahlung, Handlung und Besetzung der Spezial-Folge in diesem Artikel zusammengefasst.

Wann kam „Die Innenministerkonferenz“ im ZDF?

Wie gewohnt läuft die neue Folge des „ZDF Magazin Royale“ am späten Freitagabend im ZDF. Das Special „Die Innenministerkonferenz“ wurde am 16.12.2022 um 23:15 Uhr ausgestrahlt. Die Ausgabe wird anschließend nicht wiederholt.

Ab wann ist „Die Innenministerkonferenz“ in der ZDF-Mediathek?

Wenn das „ZDF Magazin Royale“ den Film „Die Innenministerkonferenz“ präsentiert, gilt wie üblich online first. Die neue Folge ist am Ausstrahlungstag bereits ab 20 Uhr in der ZDF-Mediathek online.

„ZDF Magazin Royale“: Darum geht es in „Die Innenministerkonferenz“

Im fiktionalen Special „ZDF Magazin Royale präsentiert: Die Innenministerkonferenz“ geht es um einen mysteriösen Mordfall in höchsten politischen Kreisen. Die 16 Ministerinnen und Minister der Länder und die neue Bundesinnenministerin kommen in einem bayerischen Schloss zur 237. Innenministerkonferenz zusammen. Bei dem Treffen geht es um die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland. Doch dann passiert ein Mord und alles gerät völlig aus den Fugen.
Eigentlich ist die Bundesinnenministerin es gewohnt, große Herausforderungen zu meistern. Doch muss es ausgerechnet ein Mord auf der Innenministerkonferenz sein – mitten in Bayern, ohne Handyempfang und Kontakt zur Außenwelt? Zudem sind die Ministerinnen und Minister der Länder bei der Aufklärung des Verbrechens keine große Hilfe. Ist sie die Einzige, die wissen will, was vorgefallen ist?
Durch einen mysteriösen Mordfall gerät "Die Innenministerkonferenz" aus den Fugen.
Durch einen mysteriösen Mordfall gerät „Die Innenministerkonferenz“ aus den Fugen.
© Foto: ZDF/Lennart Speer

„ZDF Magazin Royale: Die Innenministerkonferenz“: Der Trailer zum Film

Auf was sich die Zuschauer gefasst machen können, zeigt der Trailer auf Instagram:
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das ist die Besetzung von „Die Innenministerkonferenz“ im ZDF

Für seine fiktive Krimi-Satire hat Jan Böhmermann unter der Regie von Janna Nandzik einen namhaften Cast zusammengetrommelt. Er selbst spielt ebenfalls mit. Das ZDF hat bisher allerdings nicht alle Darsteller und Rollen veröffentlicht. Wer auf jeden Fall in „Die Innenministerkonferenz“ mitwirkt, seht ihr hier:
  • Lena Dörrie als Bundesinnenministerin
  • Jan Böhmermann als Michael Gloistein, Senator für Inneres der Freien Hansestadt Bremen
  • Christoph Zrenner als Bayerns Innenminister Ullrich Mayer
  • Ole Fischer als NRW-Innenminister Dr. Manuel Stirner
  • Bernhard Schütz als Hamburgs Innensenator Dr. Paul Stanze
  • Henny Reents
  • Luzia Oppermann
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Jan Böhmermann freut sich auf „Angst und Schrecken“

Jan Böhmermann versucht sich mal wieder in einem fiktionalen Format. Der Satiriker ist dabei nicht nur Darsteller, sondern auch Produzent und gemeinsam mit Carla Kaspari auch Autor des Specials. Dazu sagt er: „‚Die Innenministerkonferenz‘ bringt Angst und Schrecken dahin, wo sie hingehören – in die Wohnzimmer der Bürgerinnen und Bürger.“ Ausführliche Infos zu Jan Böhmermann findet ihr in seinem Porträt.