Viele Zuschauer haben sich am Dienstagabend wieder für die neue Staffel der Familienserie „Um Himmels Willen“ interessiert. Mit 4,95 Millionen Zuschauern setzte sich die populäre Serie mit Fritz Wepper im Abendprogramm von anderen Sendern ab. Der Marktanteil für die zweite Folge der 18. Staffel im Ersten lag bei 16,2 Prozent.

Den Auftakt der neuen Staffel hatten vor zwei Wochen rund 5 Millionen Zuschauer verfolgt. Direkt davor erreichte die Tagesschau 4,75 Millionen Zuschauer (16,5 Prozent. Die Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ kam ab 21.00 Uhr sogar auf 5,29 Millionen (17,4 Prozent).

Bei Sat.1 lief ab 20.15 Uhr die Folge „Zivas Geheimnis“ der amerikanischen Krimireihe Navy CIS und erreichte 2,29 Millionen Zuschauer (7,5 Prozent) - etwas mehr als in der Woche zuvor. Das ZDF zeigte zur Hauptsendezeit „30 Jahre Mauerfall - Joachim Gaucks Suche nach der Einheit“. Im Schnitt 2,05 Millionen Zuschauer (6,7 Prozent) schauten die Folge aus der Doku-Reihe „ZDFzeit“ mit dem Alt-Bundespräsidenten. Für die deutsche Anwaltsserie „Beck is back!“ bei RTL interessierten sich im Schnitt 1,74 Millionen (5,7 Prozent), für die Sozialreportage „Hartz und herzlich“ bei RTL II 1,69 Millionen (5,7 Prozent).

Die Wiederholung der Krimifolge „Helen Dorn: Unter Kontrolle“ mit Anna Loos erreichte bei ZDFneo 1,6 Millionen Zuschauer (5,2 Prozent). Die TV-Reihe „Ewige Helden“ bei Vox hatte 1,36 Millionen Zuschauer (5,0 Prozent), der Jackie-Chan-Actionfilm bei Kabel eins kam auf 1,04 Millionen (3,7 Prozent). Vergleichsweise wenige Zuschauer hatte die Reality-Show „Get the F*ck out of my house“ bei Pro Sieben mit 0,87 Millionen (3,0 Prozent).

ARD Mediathek - Um Himmels Willen