Gute Neuigkeiten für Fans der Krimi-Reihe „Wilsberg“: Am Samstag, 21.05.2022, läuft die neue Folge „Wilsberg – Ins Gesicht geschrieben“ im ZDF. Darin reisen Ekki und Wilsberg nach Bielefeld, um einen Freund zu besuchen. Doch aus diesem Treffen wird nichts, denn plötzlich kursiert ein Video im Internet, welches Alex Holtkamp neben einem Toten kniend zeigt. Wilsberg muss daraufhin schnell handeln, denn Alex gerät unter Mordverdacht.
  • Ist der Film in der ZDF-Mediathek verfügbar?
  • Worum geht es genau?
  • Welche Schauspieler sind im Cast?
Sendetermine, Handlung, Stream, Besetzung und Co. – alle Infos zum Film gibt es hier in der Übersicht.

„Wilsberg – Ins Gesicht geschrieben“: Sendetermin und Sendezeit

Das ZDF zeigt die 64. Folge der Krimi-Reihe „Wilsberg“ am Samstag, 21.05.2022. Der Film beträgt eine Länge von etwa 90 Minuten und wird zur Primetime um 20:15 Uhr ausgestrahlt.

„Wilsberg – Ins Gesicht geschrieben“: ZDF-Mediathek

Wer den Krimi im TV verpasst oder ihn sogar schon vorab sehen möchte, hat Glück: „Wilsberg – Ins Gesicht geschrieben“ ist bereits seit Samstag, 14.05.2022, in der ZDF-Mediathek zu finden. Dort könnt ihr den Film auch bis zu einem Jahr nach der Ausstrahlung als Wiederholung streamen.

„Wilsberg – Ins Gesicht geschrieben“: Handlung am 21.05.2022

Die Smartphone-App „Face23“, die Menschen per Gesichtserkennung identifiziert und alle im Netz verfügbaren Informationen zu einer Person zusammenträgt, sorgt in Bielefeld für Aufsehen. Technik-Muffel Wilsberg lässt das zunächst kalt. Als jedoch ein Video im Netz kursiert, das Alex Holtkamp neben einem Toten kniend zeigt, ist Wilsberg gezwungen, sich mit der App auseinanderzusetzen. Denn Alex gerät unter Mordverdacht.
Vom Bielefelder Kommissar Harald Drechshage und seiner Partnerin Thoung Nhi Nguyen in die Mangel genommen, eilt Overbeck Alex zu Hilfe. Ursprünglich war Overbeck zur Vorstellung der „Face23“-App nach Bielefeld gereist. Jetzt möchte er bei den Ermittlungen mitmischen und zieht damit den Ärger der Bielefelder Kommissare auf sich.
Wilsberg und Ekki Talkötter tricksen Mittelsmann Jellinek aus, um die Zugangsdaten zu dem geheimen Meeting von "FACE23" zu bekommen.
Wilsberg und Ekki Talkötter tricksen Mittelsmann Jellinek aus, um die Zugangsdaten zu dem geheimen Meeting von „FACE23“ zu bekommen.
© Foto: ZDF/Thomas Kost

„Wilsberg – Ins Gesicht geschrieben“: Darsteller am 21.05.2022

In der neuen Folge der Krimi-Reihe stehen dem Hauptdarsteller Leonard Lansink als Privatdetektiv Wilsberg erneut einige Schauspieler zur Seite. Die Besetzung des Spielfilms im Überblick:
Rolle – Darsteller
  • Georg Wilsberg – Leonard Lansink
  • Ekki Talkötter – Oliver Korittke
  • Alexandra Holtkamp – Ina Paule Klink
  • Kommissarin Springer – Rita Russek
  • Overbeck – Roland Jankowsky
  • Manni – Heinrich Schafmeister
  • Bruno Korati – Arnd Klawitter
  • Katty Korati – Suzan Anbeh
  • Elmar Barnack – Christian Näthe
  • Piewinger – Mirjam Weichselbraun
  • Benjamin Heller – Jörg Pintsch
  • Kommissar Harald Drechshage – Stefan Haschke
  • Kommissarin Thuong Nhi – Mai Duong Kieu

„Wilsberg – Ins Gesicht geschrieben“: Drehort

Viele Fans fragen sich, wo „Wilsberg – Ins Gesicht geschrieben“ gedreht wurde. Die Außenaufnahmen entstanden in Bielefeld. Gedreht wurde auf der Sparrenburg, in der Hagenbruch- und in der Neustädter Straße. Zu sehen sind unter anderem das Kachelhaus, der Hochbunker No.7 in der Neustädter Straße 17, das Alte Rathaus, die Kunsthalle, die Durchgangsbögen unter den Strebepfeilern von St. Jodokus und der Bürgerpark. Außerdem fanden die Dreharbeiten an einer historischen Tankstelle im Norden von Köln statt.