Der amerikanische TV- und Bühnenstar Stacy Keach (78) ist auf dem Hollywood Walk of Fame mit einer Sternenplakette verewigt worden. Am Mittwoch enthüllte der Schauspieler den Stern auf der berühmten Flaniermeile.

Seine Mutter habe immer den Wunsch gehabt, dass er einmal berühmt werde und auf dem „Walk of Fame“ einen Platz habe, sagte Keach. Mit 78 Jahren habe er dies nun geschafft, sagte der Star strahlend.

Er freue sich schon auf die weiteren Dreharbeiten für die TV-Serie „Man with a Plan“, in der er wieder die Vaterfigur von Schauspieler Matt LeBlanc spielen dürfe. Als Gastredner hatte LeBlanc (51) seinen ergrauten Kollegen zuvor als „phänomenalen Schauspieler“ gelobt, der auch als Pianist und Komponist versiert sei. Ab Herbst wollen sie die vierte Staffel der Komödien-Serie drehen.

Keach spielte auch in Hit-Serien wie „Emergency Room - Die Notaufnahme“ und „Two and a Half Men“ mit. Bekannt ist er vor allem durch seine Rolle als hartgesottener Privatdetektiv Mike Hammer in der gleichnamigen CBS-Fernsehserie aus den 80er Jahren.

Seinen ersten Filmauftritt hatte er 1968 in dem Drama „Das Herz ist ein einsamer Jäger“. Es folgten Kinofilme wie „Viel Rauch um Nichts“, „Flucht aus L.A.“ und „Wenn ich bleibe“. Auf der Bühne machte sich Keach durch Rollen in Shakespeare-Produktionen einen Namen.

Hollywood Walk of Fame