• Am Sonntag, 06.11.2022, lief der „Tatort: Die Blicke der Anderen um 20:15 Uhr im Ersten.
  • Die Handlung und Kritik zum Sonntagskrimi aus Freiburg.
  • Die Besetzung, Mediathek und Sendetermine des Schwarzwald-Krimis im Überblick.
Familientragödie im Neubaugebiet: Das Freiburger Ermittlerduo musste im neuen Schwarzwald-„Tatort“, der im Rahmen der ARD-Themenwoche „Wir gesucht! – Was hält uns zusammen?“ gezeigt wurde, das rätselhafte Verschwinden eines Familienvaters und seines kleinen Sohnes aufklären.

„Tatort: Die Blicke der Anderen“: Der neue Krimi aus Freiburg

So zäh kann Polizeiarbeit sein: Nur äußerst mühsam, Schrittchen für Schrittchen bringen die Kommissare Franziska Tobler und Friedemann Berg im „Tatort: Die Blicke der Anderen“ Licht ins Dunkel eines merkwürdigen und äußerst komplizierten Falls. Das Ermittlerduo aus Freiburg muss jede Menge Geduld aufbringen, um das rätselhafte Verschwinden eines Vaters und seines kleinen Sohnes aufzuklären, und eine gewisse Geduld braucht auch der Zuschauer.

Schwarzwald

„Tatort: Die Blicke der Anderen“: Handlung am 06.11.2022

Was ist in dieser einen Nacht in dem schicken Einfamilienhaus im gepflegten Neubaugebiet einer braven Kleinstadt nahe Freiburg nur vor sich gegangen, und warum findet sich auf dem Bett im Schlafzimmer eine riesige Blutlache, die auf ein brutales Gewaltverbrechen hinweist? Die einfühlsame Kommissarin Tobler und ihr hartnäckiger Kollege Berg, hinter dessen gemütlicher, vollbärtiger Waldschrat-Fassade ein cholerisches Temperament zu lauern scheint, werfen ihren ganzen Scharfsinn in die Waagschale, haben aber ein Riesenproblem: Die Person, die zur Aufklärung des Falles entscheidend beitragen könnte, verweigert hartnäckig jede Kooperation: Sandra Vogt, Ehefrau und Mutter der beiden Vermissten, hat wie die berühmten drei Affen nichts gesehen, nichts gehört und kann schon gar nichts sagen. Behauptet die nervös wirkende Zeugin jedenfalls, und die erfahrenen Ermittler wissen natürlich, dass sie etwas verbirgt.
Die unkonventionelle Sandra ist eine Außenseiterin in der Kleinstadt, vielkritisiert von ihrer Schwiegermutter, argwöhnisch beäugt von den Nachbarn und auch von ihren Kolleginnen und Kollegen auf dem Amt, wo sie arbeitet. Eine Nachbarin will gehört haben, dass es in jener Nacht einen lautstarken Streit zwischen Sandra und ihrem Mann Gerd gegeben habe, doch Franziska Tobler hält die alte Dame für wenig glaubwürdig. Unbestreitbare Tatsache ist jedoch, dass es in der Ehe der Vogts heftig gekriselt hat, und dass Sandra die ganze Nacht über weg war, am Morgen mit ihrem Auto kurz zu Hause aufgetaucht und dann wieder verschwunden ist – die moderne Verkehrsüberwachung macht’s möglich. Wo aber stecken ihr Mann und der kleine Junge, und was weiß der andere Sohn der Vogts, der seiner Mutter schwere Vorwürfe zu machen scheint?
Als sich nach einer DNA-Überprüfung herausstellt, dass das Blut auf dem Bett von Familienvater Gerd Vogt stammt, ist klar, dass es um ein Gewaltverbrechen geht. Doch welch unfassbare Familientragödie sich genau ereignet hat, können die Kommissare und der Zuschauer noch nicht ahnen – die grausame Wahrheit offenbart sich erst zum überraschenden Schluss.
Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) und Franziska Tobler (Eva Löbau) verhören Sandra Vogt (Lisa Hagmeister) in einer Autobahnraststätte.
Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) und Franziska Tobler (Eva Löbau) verhören Sandra Vogt (Lisa Hagmeister) in einer Autobahnraststätte.
© Foto: SWR/Benoît Linder

„Tatort“ Kritik: Wie ist „Die Blicke der Anderen“ aus Freiburg?

Die Geduld lohnt sich: Nach einem etwas zaghaften Beginn nimmt der von Regisseurin Franziska Schlotterer packend inszenierte Psychokrimi aus dem Schwarzwald zunehmend Fahrt auf, wird spannender, psychologisch packender und spornt zum Miträtseln an – immer ein gutes Merkmal eines gelungenen Krimiabends.
Das bringt dem neuen „Tatort: Die Blicke der Anderen“ drei von vier Pistolen ein: Kann man nichts falsch machen.

„Tatort: Die Blicke der Anderen“: Besetzung am 06.11.2022

Neben den bekannten Hauptdarstellerinnen sind in diesem Krimi auch wieder einige Episoden-Rollen zu sehen. Wer die Darsteller im Cast des Krimis sind, erfahrt ihr hier:
Rolle – Schauspieler
  • Franziska Tobler – Eva Löbau
  • Friedemann Berg – Hans-Jochen Wagner
  • Sandra Vogt – Lisa Hagmeister
  • Gerd Vogt – Daniel Lommatzsch
  • Lukas Vogt – Sean Douglas
  • Edeltraud Vogt – Ruth Wohlschlegel
  • Anna Gentner – Margot Gödrös
  • Sebastian Kirchner – Ulrich Blöcher
  • Julia Kirchner – Nikola Kastner
  • Andi Beuter – Daniel Friedl
  • Stefan Kämmerer – Niels Bruno Schmidt

„Tatort“ am Sonntag: Sendetermine und Mediathek

Alle Sendetermine des neuen „Tatort“ aus Freiburg auf einen Blick:
  • Sonntag, 06.11.2022 um 20:15 Uhr im Ersten
  • Sonntag, 06.11.2022 um 21:45 Uhr auf ONE
  • Montag, 07.11.2022 um 03:45 Uhr auf ONE
  • Dienstag, 08.11.2022 um 00:25 Uhr im Ersten
In der ARD Mediathek ist der „Tatort“ im Livestream zu verfolgen. Für gewöhnlich steht der Krimi dort nach der Ausstrahlung auch noch als Wiederholung zur Verfügung. „Tatort: Die Blicke der Anderen“ könnt ihr nach der Erstausstrahlung sechs Monate lang abrufen.