• Am Sonntag, 07.11.2021 lief der „Tatort: Dreams“ um 20:15 Uhr im Ersten.
  • Die Handlung und Kritik zum Krimi aus München.
  • Darsteller, Mediathek und Sendetermine des Sonntagskrimis im Überblick.
Verwirrend oder genial? Im neuen „Tatort“ aus München mussten die Kommissare Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) einen Mord aufklären, der sich möglicherweise gar nicht ereignet hat.

„Tatort: Dreams“: Ungewöhnlicher Krimi aus München

Ivo Batic kommt ins Grübeln: „Das ist der merkwürdigste Fall seit 30 Jahren“, sagt der gestandene Kommissar zu seinem Kollegen Franz Leitmayr. Der schlitzohrige Batic hat mal wieder völlig recht: „Tatort: Dreams“ ist mit Sicherheit nicht nur der ungewöhnlichste Fall, den das erfahrene Münchner Duo je gelöst, hat, sondern einer der seltsamsten in der Geschichte der Krimireihe überhaupt.

„Tatort: Dreams“: Handlung am 07.11.2021

Das Ganze beginnt mit einem fetten Fragezeichen: „Ich weiß nicht, ob ich sie umgebracht habe“, erzählt die begabte Geigerin Marina den beiden verdutzten Kommissaren mit den schlohweißen Haaren im Münchner Polizeipräsidium. Die hochsensible junge Musikerin, die sich um einen Job beim renommierten Münchner Rundfunkorchester bewirbt, kann zuweilen nicht unterscheiden, ob etwas wirklich passiert ist oder ob sie es nur geträumt hat, und deshalb ist sie sich nicht sicher, ob sie ihre Freundin und Konkurrentin Lucy erstochen hat oder eben nicht. Am Tatort finden die Kommissare zwar keine Leiche, aber Blutspuren, die tatsächlich dem möglichen Mordopfer zugeordnet werden können.
Hat Marina (Jara Bihler) ihre beste Freundin umgebracht oder hat sie es nur geträumt?
Hat Marina (Jara Bihler) ihre beste Freundin umgebracht oder hat sie es nur geträumt?
© Foto: BR/NEUESUPER GmbH/Hendrik Heiden
Die fesche Lucy, wie Freundin Marina ebenfalls Geigerin und auf eine Stelle im Orchester scharf, ist derweil spurlos verschwunden, worauf sich auch ihr Freund Mats keinen Reim machen kann. Der junge Mann, ein erfolgreicher Leistungsturner, hat angeblich andere Sorgen: Er ist mit viel Geld bei einem Schlaflabor eingestiegen, in dem nicht nur die die Funktionsweise von Träumen erforscht wird, sondern das sich das ehrgeizige Motto „Träum dich erfolgreich“ auf die Fahnen geschrieben hat.
Auch die vermeintliche Mörderin Marina, eine sogenannte Klarträumerin, macht in diesem Labor regelmäßig ein von Psychologen gezielt gesteuertes Nickerchen, um ihre musikalische Performance zu steigern. Das ist auch nötig, denn der Leistungsdruck beim Münchner Rundfunkorchester, das bei diesem „Tatort“ mitgewirkt hat, ist riesengroß und für so manchen Musiker nur mit Hilfe von leistungsfördernden Pillen auszuhalten. Als sich dann auch noch herausstellt, dass die verschwundene Lucy etwas mit Marinas Freund Mats hatte, klingelt bei Batic und Leitmayr der Alarmwecker, doch das bringt diesen ganz und gar nicht traumhaften „Tatort“, in dem sich Traum und Realität immer miteinander vermischen, auch nicht mehr auf den rechten Kurs.

„Tatort“ Kritik: Wie ist „Dreams“ aus München?

Leider ist der versponnen-verworrene Film über den Mord an einer Geigerin, den die vermeintliche Täterin eventuell nur geträumt hat, aber auch einer der schwächsten, die Batic und Leitmayr je abgeliefert haben. Die Grundidee des von Regisseur Boris Kunz als eine Art Albtraum inszenierten Krimis ist zwar recht originell, doch die Ausführung gerät gähnend langweilig: Der neue „Tatort“ aus München versteigt sich in eine verwirrende Handlungskonstruktion, die an den Haaren herbeigezogen ist und keinen Spannungsbogen zu tragen vermag. Da kann auch die extra für diesen Krimi komponierte und vom Münchner Rundfunkorchester eingespielte schöne Filmmusik von David Reichelt nichts mehr retten – der neue Fall für Batic und Leitmayr ist leider ein rechter Schmarrn, wie man in München sagen würde.
Das bringt dem neuen Münchner Krimi lediglich eine von vier Pistolen ein: Lieber nochmal mit dem Hund raus.

„Tatort“ am Sonntag: Sendetermine und Mediathek

Alle Sendetermine des neuen „Tatort“ aus München auf einen Blick:
  • Sonntag, 07.11.2021 um 20:15 Uhr im Ersten
  • Sonntag, 07.11.2021 um 21:45 Uhr auf ONE
  • Montag, 08.11.2021 um 02:00 Uhr auf ONE
  • Dienstag, 09.11.2021 um 00:55 Uhr im Ersten
In der ARD Mediathek ist der „Tatort“ im Livestream zu verfolgen. Zudem ist er dort nach der Ausstrahlung sechs Monate lang als Stream verfügbar.

„Tatort: Dreams“: Darsteller am 07.11.2021

Wer die Schauspieler im Cast des Sonntagskrimis sind, erfahrt ihr hier:
Rolle – Schauspieler
  • Franz Leitmayr – Udo Wachtveitl
  • Ivo Batic – Miroslav Nemec
  • Kalli Hammermann – Ferdinand Hofer
  • Richy Semmler – Stefan Betz
  • Marina Eeden – Jara Bihler
  • Lucy Castaneda – Dorothee Neff
  • Mats Haki – Theo Trebs
  • Lahja Åkerström – Lisa Marie Janke
  • Dr. Deah – Katrin Röver
  • Ludwig Castaneda – George Lenz