Die Skisprung-Weltcup-Saison 2022/23 ist bereits voll im Gange. Vom 20. Januar bis zum 22. Januar 2023 macht die Skisprung-Elite Halt in Sapporo in Japan. An diesem Wochenende stehen für die Herren drei Wettbewerbe auf dem Programm.
In diesem Artikel findet ihr alle Informationen rund um den Zeitplan und die Übertragung des Weltcups in Sapporo im TV und Livestream.

Skispringen in Sapporo 2023: Zeitplan & Termine des Weltcups

Die siebte Station der Skisprung-Weltcup-Saison 2022/23 ist Sapporo in Japan. Dort kämpfen die Skispringer um weitere Weltcuppunkte. Am Freitag, den 20. Januar 2023, startet der Weltcup mit der Qualifikation und dem Einzelspringen. Am Samstag steht das Einzelspringen ab 8:00 Uhr auf dem Programm. Für den Sonntag ist ein weiteres Einzelspringen geplant.
Der Zeitplan für den Skisprung-Weltcup in Sapporo im Überblick:

Freitag, 20. Januar 2023

  • 6:30 Uhr: Qualifikation
  • 8:00 Uhr: 1. Durchgang Einzelspringen
  • anschließend: Finaldurchgang

Samstag, 21. Januar 2023

  • 6:30 Uhr: Qualifikation
  • 8:00 Uhr: 1. Durchgang Einzelspringen
  • anschließend: Finaldurchgang

Sonntag, 22. Januar 2023

  • 0:30 Uhr: Qualifikation
  • 2:00 Uhr: 1. Durchgang Einzelspringen
  • anschließend: Finaldurchgang
Auf dem Programm bei diesem Weltcup stehen drei Einzelspringen der Herren.
Auf dem Programm bei diesem Weltcup stehen drei Einzelspringen der Herren.
© Foto: Michal Dyjuk/dpa

Free-TV und Livestream: Wer überträgt das Skispringen in Sapporo?

Der Weltcup in Sapporo wird nicht live im Free-TV übertragen. Jedoch zeigt der Sender ZDF kurze Zusammenfassungen der einzelnen Wettbewerbe im frei empfangbaren Fernsehen.
Die Übertragungszeiten der Zusammenfassungen im Überblick:
  • Freitag, 20. Januar 2023: 12:50-13:00 Uhr
  • Samstag, 21. Januar 2023: 11:00-11:10 Uhr
  • Sonntag, 22. Januar 2023: 11:00-11:10 Uhr

Die Skisprung-Schanze in Sapporo im Überblick

Alle wichtigen Daten und Fakten zur Skisprung-Schanze in Sapporo in der Übersicht:
  • Standort: Sapporo
  • Name: Okurayama
  • Baujahr: 1969
  • Hill-size: 137.0
  • K-Punkt: 123.0
  • Weltcup Schanzenrekord: 148.5 m - Stoch, Kamil am 26.01.2019
  • Höhe Schanzentisch: 3,3 m
  • Neigung Schanzentisch: 11,0°
  • Neigungswinkel Aufsprunghang: 37,0°

Ergebnisse vom Samstag: Deutsche Ski-Adler springen in Sapporo hinterher

Die deutschen Ski-Adler haben beim zweiten Springen im japanischen Sapporo den zweiten Rückschlag hinnehmen müssen. Von sechs gestarteten DSV-Athleten gelang wie schon am Vortag nur Andreas Wellinger ein Sprung unter die besten zehn Springer. Der Traunsteiner flog beim Sieg des Österreichers Stefan Kraft mit zweimal 130 Metern auf Rang sieben. Zweiter wurde der norwegische Vierschanzentournee-Gewinner Halvor Egner Granerud vor dem japanischen Vortagessieger Ryoyu Kobayashi. Weltcup-Spitzenreiter Dawid Kubacki aus Polen wurde Vierter.
Auf der Olympia-Schanze von 1972 enttäuschten abermals Karl Geiger und Markus Eisenbichler. Nach Eisenbichlers positivem Ausreißer vergangene Woche in Zakopane setzte sich nun der Abwärtstrend des Oberbayers wieder fort: Nach Platz 23 am Vortag erreichte der 31-Jährige am Samstag nicht mal mehr den zweiten Durchgang. Der Oberstdorfer Geiger landete auf Platz 22.

Weltcup im Skispringen 2022/23: Weitere Informationen zur Saison

Rund um die Weltcup-Saison 2022/23 haben wir weitere interessante Artikel für euch. Klickt euch durch und erfahrt alles Wichtige zu den Terminen im Kalender und dem deutschen Kader der Skisprung-Saison: