Einschaltquoten Schwacher TV-Tag: Film-Wiederholungen vorne

Lena (Patricia Aulitzky) trifft im „Almwirt“ auf Quirin Pankofer (Jens Atzorn). Die beiden verstehen sich auf Anhieb. Foto: ZDF/Bernd Schuller
Lena (Patricia Aulitzky) trifft im „Almwirt“ auf Quirin Pankofer (Jens Atzorn). Die beiden verstehen sich auf Anhieb. Foto: ZDF/Bernd Schuller © Foto: ZDF/Bernd Schuller
Berlin / DPA 08.06.2018

Zwei Filmwiederholungen in der ARD und im ZDF haben am Donnerstagabend das Geschehen im Fernsehen bestimmt.

Das Heimatdrama „Lena Lorenz - Von weit her“ mit Patricia Aulitzky sahen an einem insgesamt publikumsschwachen Tag ab 20.15 Uhr im ZDF im Schnitt 3,29 Millionen Zuschauer (12,7 Prozent). Für den Krimi „Mörderhus - Der Usedom-Krimi“ mit Katrin Sass interessierten sich zeitgleich 2,98 Millionen Menschen (11,2 Prozent) im Ersten.

Die RTL-Actionserie „Alarm für Cobra 11“ verfolgten 1,91 Millionen Zuschauer (7,4 Prozent), die RTL-II-Sozialreportage „Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt“ 1,46 Millionen (5,7 Prozent), die Sat.1-Krimiserie „Criminal Minds“ 1,32 Millionen (5,1 Prozent), der Vox-Actionfilm „Pixels“ 1,31 Millionen (5,2 Prozent) und die ProSieben-Show „Die Besten: Die 33 größten Heldengeschichten aus 5 Jahrzehnten“ 0,98 Millionen (4,1 Prozent).

Auf den Kabel-eins-Kriminalfilm „Die Unbestechlichen“ mit Kevin Costner und Robert De Niro entfielen 0,92 Millionen Zuschauer (3,8 Prozent) und auf den ZDFneo-Krimi „Einsatz in Hamburg: Die letzte Prüfung“ 0,88 Millionen (3,4 Prozent).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel