„Deadpool“-Star Ryan Reynolds (42) wird zum Gameshow-Produzenten. Wie die Produktionsfirma Banijay mitteilte, wird deren Gameshow „Don’t“ vom US-Sender ABC mit Reynolds als Produzent entwickelt.

In der Sendung muss eine vierköpfige Familie zusammen eine Reihe körperliche und geistige Herausforderungen meistern und dabei mehrere „Don’t“-Regeln („Nicht!“) beachten, etwa wie „Rutsch nicht“, „Lach nicht“ oder „Schrei nicht“, schreibt das Produktionshaus in seiner Bekanntmachung.

Das Word „Don’t“ habe ihn sein ganzes Leben lang gequält, witzelte Reynolds in der Mitteilung. Der kanadische Schauspieler führte Regeln wie „Fluch nicht“ und „Nicht im Haus Ball spielen“ als Beispiele an. „Ich kann es kaum erwarten, dass mein persönliches Trauma die nächste großartige ABC-Familienshow wird“, so Reynolds. Zu einem Moderator für die geplante Gameshow „Don’t“ machte die Produktionsfirma Banijay zunächst keine Angaben.

Reynolds hat derzeit eine Reihe Filmprojekte im Visier, darunter den Actionfilm „The Hitman's Wife's Bodyguard“ und „Deadpool 3“.