Die Vielseitigkeit ist für den deutschen Pferdesport seit vielen Jahren ein Medaillen-Garant. Auch bei den Weltmeisterschaften in Italien vom 15. bis 18.09.2022 soll das so sein. Jetzt ist der Weg für das deutsche Team zu Doppel-Gold bei der Reit-WM in Italien frei. Michael Jung kann am Sonntag Doppel-Weltmeister in der Vielseitigkeit werden. Der 40 Jahre alte Reiter führt bei der WM in Italien vor dem abschließenden Springen im Einzel und in der Teamwertung mit der deutschen Mannschaft. Kein Wunder, dass viele Pferdesport-Fans die WM live vor dem Bildschirm miterleben wollen und sich fragen, ob es eine Übertragung gibt.
  • Wird die Vielseitigkeit-WM im TV gezeigt?
  • Gibt es einen Livestream der Reit-WM in Italien?

Vielseitigkeit-WM 2022: Gibt es eine Übertragung im TV bei Eurosport oder ARD?

Die Prüfungen des pferdesportlichen Dreikampfs beginnen am Donnerstag, 15. September, mit der Dressur. Nach dem Geländeritt am Samstag, 17. September, fällt die Entscheidung am Sonntag, 18. September, im Springen. Die entscheidende Frage für Fans des Reitsports, die nicht live vor Ort in Italien dabei sein können, ist sicherlich, ob man die WM auch im Fernsehen verfolgen kann. Die Antwort darauf dürfte enttäuschend sein. Anders als beim CHIO oder der WM in Herning in diesem Sommer, gibt es keine TV-Übertragung aus Italien.

Sportschau und ClipMyHorse: So kann man die WM im Vielseitigkeitsreiten streamen

Dennoch können Reit-Interessierte die Vielseitigkeit-WM verfolgen. Möglich ist das über einen Livestream. Die ARD überträgt an zwei Tagen auf der Internetseite der „Sportschau“. Am Samstag ist der Geländeritt ab 10.30 Uhr im Programm und am Sonntag das Springen ab 11.30 Uhr und ab 14.30 Uhr. Wie gewohnt bietet auch die Seite clipmyhorse.tv einen Stream an.

Die Vielseitigkeit-Weltmeisterschaft in Italien im Überblick

Knapp vier Wochen nach den Weltmeisterschaften für Dressur und Springen in Dänemark beginnen am Donnerstag die WM-Prüfungen der Vielseitigkeit in Italien. Hier einige Fakten zur WM auf einen Blick:
  • Zeitraum: 15. bis 18. September 2022
  • Ort: Pratoni del Vivaro in Rocca di Papa (25 Kilometer südöstlich von Rom) in Italien
  • Deutsche Teilnehmer: Julia Krajewski, Michael Jung, Sandra Auffarth und Christoph Wahler im Team; Alina Dibowski als Einzelreiterin
  • Bundestrainer: Peter Thomsen
  • Favorit: Großbritannien
  • Ablauf: Nach der Dressur am 15. und 16. geht es am 17. September ins Gelände, am letzten Wettkampftag werden dann im Springen die Medaillen vergeben.
mit dpa und sid