Einschaltquoten Psychodrama in der ARD holt den Quotensieg

Rudolf Kowalski, Christoph Maria Herbst und Caroline Peters in „Kalt ist die Angst“. Foto: ARD Degeto
Rudolf Kowalski, Christoph Maria Herbst und Caroline Peters in „Kalt ist die Angst“. Foto: ARD Degeto © Foto: ARD Degeto
Berlin / DPA 29.07.2018

Der Film „Kalt ist die Angst“ in der ARD hat am Samstagabend den Quotensieg geholt. Das Psychodrama wollten 4,02 Millionen Menschen sehen. Das entspricht einem Marktanteil von 17,0 Prozent. Das Promi-Spezial des „Quiz-Champion“ im ZDF kam auf 3,88 Millionen (16,9 Prozent) Zuschauer.

Einen der erfolgreichsten deutschen Filme, Michael Bully Herbigs „(T)Raumschiff Surprise - Periode 1“ schalteten auf Sat.1 1,37 Millionen (5,8 Prozent) Menschen ein. Auf RTL kam „Einstein Junior - Deutschlands cleverste Kids“ auf 1,18 Millionen (5,0 Prozent) Zuschauer, „Das A-Team - Der Film“ bei ProSieben auf 1,27 Millionen (5,4 Prozent).

Beim Historienabenteuer „Zorn der Titanen“ fieberten auf Vox 1,27 Millionen (5,4 Prozent) Menschen vor den Bildschirmen mit. Kabel eins sendete am Samstagabend drei Folgen der Krimiserie „Hawaii Five-0“ am Stück. Bei der ersten um 20.15 Uhr waren 0,94 Millionen (4,1 Prozent) Zuschauer mit von der Partie. Bei der Dokusoap „Der Jugendknast“ auf RTL II waren es 0,50 Millionen (2,2 Prozent).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel