Einen neuen Prinzen braucht das Land - und Vox hat ihn gefunden. In der zweiten Staffel des Gay-Dating-Formats „Prince Charming“ geht in diesem Jahr Alexander Schäfer auf die Suche nach der großen Liebe.
Vor sieben Monaten endete die Show für den ersten „Prince Charming“ Nicolas Puschmann mit einem Happy End. Ob sein Nachfolger Alex ebenfalls den Partner fürs Leben finden wird? Das zeigt sich schon bald - denn Staffel 2 soll noch in diesem Jahr kommen.

Start: Wann läuft Staffel 2 von „Prince Charming“?

Einen konkreten Start-Termin für die zweite Staffel hat der Sender noch nicht bekannt gegeben.
2019 lief die Show vom 30. Oktober bis 18. Dezember auf TV Now. Vox zeigte die Folgen im Frühjahr dieses Jahr vom 20. April bis 8. Juni.
Promi Big Brother 2020 Finale Wer gewonnen hat und wer rausgeflogen ist

Köln

Sendetermine und Stream: Wo ihr „Prince Charming“ 2020 sehen könnt

„Prince Charming“ startete im vergangenen Jahr zuerst auf TV Now. Jeden Mittwoch wurde online auf der Streamingplattform eine der insgeamt neun Folgen veröffentlicht. Vox zeigte die Episoden immer montags um 22:10 Uhr.
Für Staffel 2 sind noch keine Sendetermine und Sendezeit bekannt. Fest steht bisher lediglich, dass die Show wieder online und im TV zu sehen ist. Sobald es Neuigkeiten dazu gibt, findet ihr die Termine hier.

Staffel 1 auf TV Now nachschauen

Wer die erste Staffel des Formats verpasst hat, kann sich alle Folgen nachträglich anschauen. Auf TV Now ist die Show immer noch verfügbar - allerdings benötigt ihr dafür einen Premium-Account. Dieser kostet monatlich 4,99 Euro, kann aber in einer 30-tägigen Testphase kostenlos ausprobiert werden.

„Prince Charming“: Das ist die Dating-Show

Das Konzept von „Prince Charming“ ähnelt der RTL-Show „Der Bachelor“. Der große Unterschied: Hier sucht ein Mann den Mann fürs Leben. 20 männliche Singles versuchen über mehrere Wochen hinweg das Herz des „Prinzen“ zu erobern. Nach verschiedenen Gruppen- und Einzeldates muss sich dieser in der „Gentlemen-Night“ am Ende jeder Folge entscheiden, wen er weiter kennenlernen möchte und wen er nach Hause schickt. Statt Rosen verteilt der Junggeselle schwarze Krawatten - bis am Ende nur noch eine übrig bleibt.
Die Sendung ist der Ableger der US-Show „Finding Prince Charming“ aus dem Jahr 2016. TV Now holte das Gay-Dating-Format 2019 erstmals nach Deutschland. Nach dem erfolgreichen Start auf dem Streamingportal wurde „Prince Charming“ im Frühjahr schließlich auch im Free-TV gezeigt. Die Show erhielt den Grimme-Preis 2020 in der Kategorie „Unterhaltung“ und war für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

Alexander Schäfer ist der neue „Prince Charming“

In diesem Jahr wird Alexander Schäfer zum Krawatten-Kavalier. Der 29-jährige Marketing-Manager aus Frankfurt am Main ist jetzt schon unglaublich aufgeregt, freut sich aber „unnormal auf den Moment, in dem es endlich losgeht“, wie er im RTL-Interview verrät. Doch Alex zeigt sich vor dem Drehstart sehr zuversichtlich: „Es wird bestimmt eine unvergesslich schöne Zeit, in der ich hoffentlich auch meinen Mann fürs Leben kennenlernen werde.“

Alexander Schäfer Insta: So tickt der Influencer

Marketing betreibt der neue „Prince Charming“ auch in eigener Sache - und zwar als Influencer. Auf Instagram folgen ihm bereits mehr als 25.000 Menschen, die er regelmäßig auf dem Laufenden hält. Seine Themen: hauptsächlich Reisen, Sport und Werbung, wie etwa für proteinreiche Cookies.

Nicolas Puschmann und Lars - Happy End in Staffel 1

Der erste „Prince Charming“ Nicolas Puschmann und sein Auserwählter Lars Tönsfeuerborn sind auch Wochen nach der Ausstrahlung noch glücklich liiert. Die beiden sind mittlerweile zusammengezogen und haben einen gemeinsamen Podcast produziert. In „Ausdauersport Liebe“ geht es um die 36 Fragen der Liebe, die sie Folge für Folge besprechen.
Wie emotional der entscheidenen Moment im „Prince Charming“-Finale war, könnt ihr euch hier (nochmal) ansehen:

Youtube „Prince Charming“ 2019 - Das emotionale Finale