Moderatorin und Drag Queen Olivia Jones ist aus der deutschen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Ihren internationalen Durchbruch feierte sie, als sie 1997 in Miami zur „Miss Drag Queen Of The World“ gekürt wurde. Seither war sie im deutschen TV stets vertreten. Mit Auftritten bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, „Big Brother“ und „Schlag den Star“ entwickelte sie sich zum Publikumsliebling. Zudem moderiert sie eigene Shows, wie „Das große Promi-Büßen“ oder „Love is King“. Abseits der Kameras hat sich Jones darüber hinaus ein kleines Imperium auf der Reeperbahn aufgebaut.
Doch wie tickt Olivia Jones eigentlich privat? Wie heißt ihre Bar? Und wie sieht es mit der Veröffentlichung ihres Buches aus? Wir haben die Drag Queen genauer unter die Lupe genommen. Alle Infos von ihrer Größe bis hin zu ihrem Instagram findet ihr hier.

Olivia Jones im Steckbrief: Alter, Größe, echter Name, Instagram

Alle Fakten zu Olivia Jones auf einen Blick:
  • Bürgerlicher Name: Oliver Knöbel
  • Künstlername: Olivia Jones
  • Beruf: Travestiekünstler
  • Geburtstag: 21. November 1969
  • Alter: 52 Jahre
  • Sternzeichen: Skorpion
  • Größe: 1,95m
  • Geburtsort: Springe
  • Wohnort: Hamburg
  • Partner: keinen
  • Kinder: keine
  • Instagram: oliviajoneshamburg

Hat Olivia Jones einen Partner und Kinder?

Drag Queen Olivia Jones ist seit vielen Jahren Single. Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur sagte sie, dass sie sich nicht einsam fühle und keine Beziehung brauche. „Das ist nichts für mich. Wenn ich das vor 30 Jahren schon gewusst hätte, da wäre mir einiges erspart geblieben – und auch anderen.“ Laut Jones brauche sie ihre Freiheit und habe zudem einen sehr seltsamen Lebenswandel. Kinder hat die Drag Queen keine.

Olivia Jones: Anfänge als Drag Queen

Bereits während seiner Schulzeit hatte Oliver Knöbel erste Travestie-Auftritte. Das Showgeschäft war dabei immer sein Ziel, weshalb er sich unter anderem mit Sprachtraining, Schauspielunterricht und Maskenbildnerkursen weiterbildete. 1989 zog Knöbel schließlich nach Hamburg. Dort folgten dann seine ersten Auftritte auf der Reeperbahn. Im Jahr 1997 hatte er seinen internationalen Durchbruch mit seiner Figur „Olivia Jones“ als Drag Queen: Sie setzte sich beim „Drag Queen Contest“ in Miami gegen zahlreiche Mitbewerber aus aller Welt durch und wurde zur offiziellen „Miss Drag Queen of the World“ gekürt. Seitdem hat Olivia Jones zahlreiche Shows und TV-Auftritte.

„Olivia Jones Bar“ in St. Pauli

Am 07. November 2008 eröffnete die Drag Queen ihre erste Bar unter dem Namen „Olivia Jones Bar“ auf St. Pauli in Hamburg. Olivia Jones macht aus den Abenden dort regelmäßig echte Spektakel, in welchen sie selbst die Hauptrolle spielt. Teil der täglichen Show-Acts sind beispielsweise funkelnde Indianer, Verwandlungskünstler und Travestie-Zwillinge – sie alle werden in der Bar in Szene gesetzt.
Nicht selten besuchen prominente Gesichter, vor allem aus der alternativen Szene, die „Olivia Jones Bar“. Udo Lindenberg zählt zu einem der Stammgäste und auch Promis wie Micaela Schäfer und Giulia Siegel waren bereits zu Gast.
Seit ihrem Bestehen wurde die „Olivia Jones Bar“ auch als ein politischer Ort geprägt: 2009 hat Olivia Jones sie zur pelzfreien Zone erklärt. Außerdem erteilte sie den (ehemaligen) Staatsoberhäupten Trump, Putin und Erdogan zum Hamburger G20-Gipfel 2017 Hausverbot.

Olivia Jones: „Olivias Wilde Jungs“ in Hamburg

Im Mai 2010 eröffnete die Drag Queen gegenüber der „Olivia Jones Bar“ unter dem Namen „Olivias Wilde Jungs“ die erste Tabledance-Bar in St. Pauli, zu der nur Frauen Zutritt haben. Anschließend gründete Olivia Jones zwei Jahre später, im Februar 2012, mit „Olivias Show Club“ ihr drittes Geschäft in St. Pauli.

Olivia Jones moderiert „Das große Promi-Büßen“ auf ProSieben

Das neue ProSieben-Format „Das große Promi-Büßen“ 2022 läuft von Anfang Juli bis Mitte August. In der Reality-Show gehen elf Promis zur Beichte. Sie ziehen zusammen in ein Camp und schwören jeglichem Luxus ab. Neben herausfordernden Challenges müssen sie sich Olivia Jones in der „Runde der Schande“ stellen. Wer steht für seine Sünden gerade und wäscht sich öffentlich rein? Die Drag Queen freute sich vorab sehr auf ihre neue Aufgabe: „Dass ich mal irgendwem die Beichte abnehmen muss, hätte ich nicht für möglich gehalten. In der ‚Runde der Schande‘ werden mir die Reality-Bad-Boys und -Girls Rede und Antwort stehen. Wir setzen die Promis auf den Pott und konfrontieren sie mit ihren Verfehlungen. Es ist spannend, zu sehen, was sie aus dieser zweiten Chance machen.“

Olivia Jones wird für „Love is King“ zu Queen Olivia

Kaum geht die eine Show zu Ende, präsentiert Olivia Jones bereits die nächste: Im September geht das Format „Love is King“ auf Joyn an den Start. „Dating wie damals“ lautet das Motto der neuen Datingshow, in der die Kandidaten und Kandidatinnen auf eine romantische Zeitreise gehen.
„Für ‚Love is King‘ ziehe ich aus meinem kleinen Kiez-Reich in ein richtiges Schloss und schaffe dort eine Welt zum Verlieben. Für ganz normale Männer und Frauen, die ich mit meinem Hofstaat in Prinzessinnen und Prinzen verwandle“, erklärt Jones und verrät: „Optisch gibt’s ein totales Makeover und dazu Benimm-Coachings, Poesie-Workshops und Tanz-Trainings.“

Olivia Jones: Teilnahme am „Dschungelcamp“

Im Januar 2013 war Olivia Jones als Bewohnerin des „Dschungelcamps“ in der siebten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ auf RTL zu sehen. In der Show belegte sie den zweiten Platz. In den folgenden Jahren hatte die Drag Queen daraufhin mehrfach Gastauftritte in dem Special „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ und in der Talkshow „Ich bin ein Star – Die Stunde danach“.

Olivia Jones: Buch „Ungeschminkt: Mein schrilles Doppelleben“

Am 21. April 2021 veröffentlichte Olivia Jones ihr Buch „Ungeschminkt: Mein schrilles Doppelleben“. In der Biografie lässt sie erstmals ihr Leben Revue passieren und die Leser in ihre außergewöhnliche Welt eintauchen. „Mein Buch soll Mut machen, sein Leben zu leben, wie man es gerne möchte. Mit allen Konsequenzen“, so die Drag Queen in „Ungeschminkt: Mein schrilles Doppelleben“.

Olivia Jones: Ehrenamtliches Engagement

Olivia Jones nutzt ihre Popularität und das extravagante Auftreten als Drag Queen oftmals, um soziale Projekte zu unterstützen. So ist sie als Botschafterin der Tierrechtsorganisation „PETA“ tätig und unterstützt Aids-Projekte und Frauenhäuser. Vor allem setzt sie sich jedoch gegen Homophobie und Transphobie ein.
Und auch in der Politik hält Olivia Jones sich nicht zurück. Bereits zweimal trat sie bei den Hamburger Bürgerschaftswahlen an, zog beim zweiten Mal jedoch ihre Kandidatur zurück.