Die erst 15 Jahre alte britische Serienschauspielerin Millie Bobby Brown („Stranger Things“) schreibt und produziert ein Netflix-Drama. Der Streamingdienst teilte am Dienstag mit, dass der Film „A Time Lost“ derzeit in Entwicklung sei.

Die Idee für das Drama stamme von Brown und ihrer Schwester Paige. Die Geschwister hätten die Vorlage geschrieben und würden den Film auch produzieren. Die Story dreht sich um zwei zerstrittene Familien, deren Probleme sich zuspitzen, als eine ihrer Teenagertöchter an Krebs erkrankt.

Sie hätten lange an dieser Geschichte über Freundschaft, Familie und Problembewältigung gearbeitet, teilten die Geschwister mit. Sie seien sehr dankbar, dass Netflix Vertrauen zu ihrem Projekt habe, hieß es in der Mitteilung.

Über die Rollenbesetzung wurde zunächst nichts bekannt. Millie Bobby Brown spielt in der US-Erfolgsserie „Stranger Things“ an der Seite von Winona Ryder ein Mädchen mit telepathischen Fähigkeiten. Die im Sommer 2016 auf Netflix gestartete Serie erinnert an Mystery-Thriller der 80er Jahre. Im Juli ist die dritte Staffel angelaufen. Brown gab in diesem Jahr auch ihr Spielfilmdebüt in dem Science-Fiction-Actionfilm „Godzilla II: King of the Monsters“.