Nachdem die erste Staffel von „Lupin“ in diesem Jahr zum großen Netflix-Erfolg wurde, bestätigte der Streamingdienst direkt die Fortsetzung. Es gibt allerdings Verwirrung darüber, ob es sich dabei um Staffel 2 oder Staffel 3 handelt. Sicher ist: Fans können die Geschichte des Meisterdiebs Assane Diop weiterverfolgen, während er immer noch auf der Flucht vor der Polizei ist.
Doch wann genau startet die Fortsetzung? Was ist die Handlung? Und wer sind die Darsteller? All das erfahrt ihr hier.

„Lupin“ Staffel 3: Start und Stream auf Netflix

Bisher hat Netflix zu Staffel 3 von „Lupin“ noch kein Startdatum bekanntgegeben. Da die Episoden erst noch gedreht werden müssen, rechnen wir nicht vor Sommer 2022 mit der Fortsetzung. Sobald der Streamingdienst das Startdatum veröffentlicht, erfahrt ihr es hier.

„Lupin“ Staffel 3: Was passiert in der Fortsetzung?

Die Handlung der neuen Folgen „Lupin“ ist bisher noch nicht bekannt. Wir können dementsprechend nur Vermutungen aufstellen. Nachdem es so scheint, als hätte der Protagonist Assane Diop in der letzten Folge endlich den Namen seines Vaters reinwaschen können, wird er immer noch von der Polizei gesucht. Möglicherweise flüchtet der Meisterdieb in der Fortsetzung an einen anderen Ort Frankreichs und führt dort seine Machenschaften fort. Andererseits könnte die neue Staffel Assans Flucht auch einfach überspringen und in der Zeit spielen, in der er nach Paris zurückkehren wird. Eins ist jedoch sicher: Fans dürfen sich jetzt schon auf neue Abenteuer und trickreiche Verwechslungsspiele gefasst machen.

„Lupin“ Staffel 3: Trailer

Bisher gibt es noch keinen offiziellen Trailer zu Staffel 2 von „Lupin“, sobald dieser jedoch veröffentlicht wird, erfahrt ihr es hier.

„Lupin“ Staffel 3: Die Schauspieler im Cast

Im Moment ist noch keine offizielle Darsteller-Liste von der zweiten Staffel veröffentlicht worden. Wir gehen jedoch davon aus, dass die Besetzung in großen Teilen gleich bleibt.
Hier seht ihr die bisherigen Schauspieler von „Lupin“:
  • Omar Sy als Assane Diop
  • Hervé Pierre als Hubert Pellegrini
  • Ludivine Sagnier als Claire
  • Etan Simon als Raoul
  • Fargass Assandé als Babakar Diop
  • Antoine Gouy als Benjamin Ferel
  • Nicole Garcia als Anne Pellegrini
  • Clotilde Hesme als Juliette Pellegrini
  • Vincent Garanger als Gabriel Dumont
  • Vincent Londez als Romain Laugier
  • Shirine Boutella als Sofia Belkacem
  • Soufiane Guerrab als Youssef Guedira
  • Adama Niane als Léonard Koné
  • Nicolas Wanczycki als Pascal Oblet
  • Stefan Crepon als Philippe Courbet
  • Salim Kechiouche als Marc

„Lupin“: Verwirrung um Staffel 2 und Staffel 3

In den Medien und bei den Fans ist schon die Rede von Staffel 3. Dies ist so jedoch eigentlich nicht richtig. Denn Staffel 1 von „Lupin“ ist in Teil 1 und Teil 2 aufgeteilt. Bis jetzt gab es also genau genommen noch keine zweite Staffel der Serie.
Der Grund hierfür ist, dass die ursprünglich geplante Staffel 1 aufgrund coronabedingter Produktionsprobleme nicht rechtzeitig am Stück veröffentlicht werden konnte. Deshalb entschied Netflix sich dafür, die Staffel in einen Teil 1 und einen Teil 2 mit jeweils fünf Episoden aufzusplitten. Der erste Teil erschien im Januar 2021, während der zweite im Juni 2021 folgte. Die neuen Folgen wären dementsprechend richtig bezeichnet Staffel 2, werden aber als Staffel 3 angesehen.

„Lupin“: Handlung Staffel 1 Teil 1

Der Protagonist Assane Diop ist ein Meisterdieb, der entschlossen ist, den Tod seines Vaters Babakar zu rächen . Dieser war vor 25 Jahren eines Verbrechens beschuldigt worden, welches er nie begangen hat. Daraufhin brachte er sich im Gefängnis um. Assane plant dementsprechend die Leute zu beseitigen, die seinen Vater reingelegt haben – die Pelligrinis, eine prominente, wohlhabende und kriminelle Familie, die ihren beträchtlichen Einfluss auf die Polizei und die politische Führung gnadenlos ausübt.

„Lupin“: Handlung Staffel 1 Teil 2

Nachdem am Ende von Teil 1 Assan Diops Sohn entführt wurde, muss er diesen in Teil 2 befreien und es gleichzeitig schaffen, Pelligrini und seine Unterstützer zu stürzen. Seine Rache an der einflussreichen Familie geht also weiter. Dabei wird ein Polizist vom Gegner zum Unterstützer, denn auch er hat so langsam verstanden, dass an dem ganzen Fall etwas nicht stimmen kann.
Wie geht es bei "Lupin" auf Netflix weiter?
Wie geht es bei „Lupin“ auf Netflix weiter?
© Foto: Netflix/Emmanuel Guimier

„Lupin“: Woher kommt die Idee?

Die Serie „Lupin“ basiert auf einer Buchreihe des französischen Schriftstellers Maurice Leblanc. 1905 schrieb er sein erstes Buch über den fiktiven Meisterdieb Arsène Lupin. Seitdem sind insgesamt 24 Bände erschienen, wovon die Neuesten jedoch bisher noch keine deutsche Übersetzung haben.