Auf die Zuschauer wartet am 10. September 2022 im Ersten mit einer Bestsellerverfilmung ein langes Filmvergnügen. Der Sender zeigt den zweiteiligen Spielfilm „Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal“ an einem Samstagabend. Darin wird Kommissar Leander Lost von Europol aus Hamburg in die portugiesische Küstenstadt Fuseta geschickt, wo der erste Mordfall nicht lange auf sich warten lässt. Zu Situationskomik und geschickten Wendungen führt nicht zuletzt der Asperger-Autismus des Titelhelden.
  • Wann ist der zweiteilige Krimi zu sehen?
  • Sind die Filme in der ARD-Mediathek abrufbar?
  • Worum geht es in der Buchverfilmung genau?
  • Wer sind die Darsteller?
Sendetermine, Handlung, Besetzung und Drehorte – Infos zum Spielfilm „Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal“ gibt es hier in der Übersicht.

„Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal“: Sendetermine und Sendezeit

Den ungewöhnlichen Ermittler aus der Krimireihe „Lost in Fuseta“ verschlägt es an die Algarve. Die Verfilmung ist als Zweiteiler unter dem Titel „Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal“ an einem Abend im Ersten zu sehen. Teil 2 folgt am Samstag, 10. September 2022, direkt auf Teil 1. Los geht es zur Primetime.
Hier eine Übersicht der Sendetermine samt Sendezeit im Ersten:
  • Teil 1: Samstag, 10.09.22, um 20:15 Uhr
  • Teil 2: Samstag, 10.09.2022, um 21:45 Uhr

„Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal“ als Stream in der ARD-Mediathek

Wer den Film nicht im Fernsehen schauen kann, muss sich nicht ärgern, denn nach der TV-Ausstrahlung ist „Lost in Fuseta“ noch drei Monate lang in der ARD-Mediathek verfügbar. Außerdem gilt bei dem Krimi online first: Das heißt, er ist schon vorab – und zwar vom 9. September an – als Stream in der Mediathek abrufbar.

„Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal“: Darum geht es im Film

Kommissar Leander Lost hat ein fotografisches Gedächtnis und einen messerscharfen Verstand, kann jedoch Gesichter nur schwer lesen und versteht keine Ironie. Der Ermittler aus Hamburg ist Asperger-Autist und als solcher mit bemerkenswerten Inselbegabungen beschenkt. Als er von Europol für ein Austauschjahr in die portugiesische Küstenstadt Fuseta geschickt wird, ist er jedoch etwas „lost“. Seine Kollegen, die selbstbewusste Graciana und der lässige Carlos, wundern sich über den „Alemao“. Für ein Kennenlernen bleibt keine Zeit, denn die Leiche eines Privatdetektivs ist am Strand gefunden worden. Als das Trio dessen Wohnung durchsucht, kommt es zu einem Zwischenfall, bei dem Lost seinen Kollegen Carlos anschießt. Auf Intervention von Gracianas Schwester Soraia, die sein Verhalten als Asperger-Autismus erkennt, gibt ihm das Team eine echte Chance. Nun zeigt er seine besonderen Fähigkeiten, durch die das Team einem Wirtschaftsskandal auf die Spur kommt. Der Kontakt des Opfers zu der ebenfalls toten Umweltaktivistin Pinto, auf den Graciana und Carlos gestoßen sind, bringt die Ermittler auf eine neue Spur ...
Am 10.09.2022 läuft im Ersten "Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal".
Am 10.09.2022 läuft im Ersten „Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal“.
© Foto: ARD Degeto/Mariella Koch

„Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal“: Besetzung

Wer sind die Darsteller in der Bestsellerverfilmung? Wir geben euch einen Überblick zum Cast von „Lost in Fuesta“.
Rolle – Schauspieler
  • Leander Lost – Jan Krauter
  • Graciana Rosado – Eva Meckbach
  • Carlos Esteves – Daniel Christensen
  • Soraia Rosado – Filipa Areosa
  • Zara – Bianca Nawrath
  • Raul da Silva – Adriano Carvalho
  • Miguel Duarte – Anton Weil
  • Abel Peres – José Fidalgo
  • Teresa Fiadeiro – Inês Lucas
  • Luis Dias – João Craveiro
  • Raquel Rosado – Lígia Roque
  • António Rosado – Luís Esparteiro
  • Benedict – Philippe Graber
  • Eva – Laura Dutra
  • Ousman Jobe – Igor Regalla
  • Carlotta Aguilar – Carla Maciel
  • Luisa Marques – Ana Brandão

„Lost in Fuseta – Ein Krimi aus Portugal“: Drehort

In „Lost in Fuesta“ erzählt Regisseur Florian Baxmeyer eine unterhaltsame Kriminalgeschichte, die an den Originalschauplätzen der Algarve spielt. Gedreht wurde vom 15. September bis zum 22. November 2021 in Fuseta, einem Fischerdorf an der Sandalgarve im Süden von Portugal, und der Umgebung.

„Lost in Fuseta“: Reihenfolge der Bücher des Portugal-Krimis

Die Verfilmung basiert auf der Buchreihe „Lost in Fuseta“. Hinter dem Pseudonym Gil Ribeiro, dem Autor der Bestseller-Krimiromane, steckt der renommierte und preisgekrönte Drehbuchautor Holger Karsten Schmidt. Insgesamt gibt es fünf Bände. Doch in welcher Reihenfolge sind die Bücher erschienen? Hier eine Übersicht der Titel:
  • Band 1: „Lost in Fuseta“
  • Band 2: „Spur der Schatten“
  • Band 3: „Weiße Fracht“
  • Band 4: „Schwarzer August“
  • Band 5: „Einsame Entscheidung“