Die Leichtathletik-WM 2022 findet dieses Jahr in Eugene in den USA statt. Es ist die Premiere der Weltmeisterschaft in den USA. Vom 15. Juli bis zum 24. Juli messen sich die Athleten miteinander. Insgesamt werden bei der diesjährigen Weltmeisterschaft 49 Medaillen vergeben. Austragungsort für die jeweiligen Sportarten ist das Hayward Field Stadium in Eugene.
  • Zeitplan und Termine: Wann werden die verschiedenen Sportarten ausgetragen?
  • Teilnehmer: Welche Teilnehmer gehen an der Start?

Leichtathletik-WM 2022: Zeitplan, Programm und Termine der Disziplinen

Die Leichtathletik-WM findet in diesem Jahr vom 15. Juli bis zum 24. Juli statt. Übertragen wird sie im Free-TV auf ARD und ZDF. Welcher Sender wann überträgt, erfahrt ihr hier.
Alle Infos zum Zeitplan im Überblick:

Tag 1 – Freitag, 15. Juli:

  • 18:05 Uhr: Hammerwerfen Männer (Qualifikation)
  • 19:10 Uhr: Hochsprung Männer (Qualifikation)
  • 20:45 Uhr: 4x400 Meter-Staffel Mixed (Vorlauf)
  • 21:05 Uhr: Hammerwerfen Frauen (Qualifikation)
  • 21:30 Uhr: 100 Meter Männer (Vorläufe)
  • 22:10 Uhr: 20 Kilometer Gehen Frauen (Finale)

Tag 2 – Samstag, 16. Juli:

  • 0:10 Uhr: 20 km Gehen Männer (Finale)
  • 2:05 Uhr: Kugelstoßen Frauen (Qualifikation)
  • 2:15 Uhr: 3000 m Hindernislauf Männer (Vorlauf)
  • 2:20 Uhr: Stabhochsprung Frauen (Qualifikation)
  • 3:00 Uhr: Weitsprung Männer (Qualifikation)
  • 3:10 Uhr: 1500 m Lauf Frauen (Vorlauf)
  • 3:50 Uhr: 100 m Lauf Männer (Vorlauf)
  • 3:55 Uhr: Kugelstoßen Männer (Qualifikation)
  • 4:50 Uhr: 4x400 m Staffel Mixed (Finale)
  • 19:30 Uhr: Dreisprung Frauen (Qualifikation)
  • 19:35 Uhr: 3000 m Hindernislauf Frauen (Vorläufe)
  • 20:10 Uhr: Hochsprung Frauen (Qualifikation)
  • 20:25 Uhr 110 m Hürden Männer (Vorläufe)
  • 21:00 Uhr: Hammerwerfen Männer (Finale)
  • 21:20 Uhr: 10.000 Meter Frauen (Finale)
  • 22:20 Uhr: 400 m Hürden Männer (Vorlauf)

Tag 3 – Sonntag, 17. Juli

  • 2:10 Uhr: 100 Meter Frauen (Vorläufe)
  • 3:00 Uhr: 100 Meter Männer (Halbfinals)
  • 3:20 Uhr: Weitsprung Männer (Finale)
  • 3:25 Uhr: Kugelstoßen Männer (Finale)
  • 3:30 Uhr: 1500 Meter Männer (Vorläufe)
  • 4:05 Uhr: 1500 Meter Frauen (Vorläufe)
  • 4:50 Uhr: 100 Meter Männer (Finale)
  • 15:15 Uhr: Marathon Männer
  • 19:35 Uhr: 100 Meter Hürden Frauen (Siebenkampf)
  • 20:05 Uhr: 400 Meter Männer (Vorläufe)
  • 20:35 Uhr: Hochsprung Frauen (Siebenkampf)
  • 20:35 Uhr: Hammerwerfen Frauen (Finale)
  • 21:00 Uhr: 400 Meter Frauen (Qualifikation)
  • 22:00 Uhr: 10.000 Meter Männer (Finale)
  • 22:45 Uhr: Kugelstoßen Frauen (Siebenkampf)

Tag 4 – Montag, 18. Juli:

  • 2:05 Uhr: 110 Meter Hürden Männer (Halbfinals)
  • 2:05 Uhr: Diskuswerfen Männer (Qualifikation)
  • 2:25 Uhr: Stabhochsprung Frauen (Finale)
  • 2:33 Uhr: 100 Meter Frauen (Halbfinals)
  • 3:03 Uhr: 400 Meter Hürden Männer (Halbfinals)
  • 3:27 Uhr: Kugelstoßen Männer (Finale)
  • 3:30 Uhr: Diskuswerfen Männer (Qualifikation)
  • 3:38 Uhr: 200 Meter Frauen (Siebenkampf)
  • 4:00 Uhr: 1500 m Lauf Männer (Vorläufe)
  • 4:30 Uhr: 110 m Hürden Männer (Finale)
  • 4:50 Uhr: 100 m Lauf Frauen (Finale)
  • 15:15 Uhr: Marathon Frauen
  • 18:35 Uhr: Weitsprung Frauen (Siebenkampf)
  • 19:55 Uhr: Speerwurf Frauen (Qualifikation)
  • 21:05 Uhr: Speerwurf Frauen (Qualifikation)

Tag 5 – Dienstag, 19. Juli:

  • 2:05 Uhr: 200 Meter Männer (Vorläufe)
  • 2:10 Uhr: Diskuswerfen Frauen (Qualifikation)
  • 2:45 Uhr: Hochsprung Männer (Finale)
  • 3:00 Uhr: 200 Meter Frauen (Vorläufe)
  • 3:20 Uhr: Dreisprung Frauen (Finale)
  • 3:35 Uhr: Diskuswerfen Frauen (Qualifikation)
  • 3:55 Uhr: 800 Meter Frauen (Siebenkampf, Finale)
  • 4:20 Uhr: 3000 Meter Hindernislauf Männer (Finale)
  • 4:50 Uhr: 1500 Meter Frauen (Finale)

Tag 6 – Mittwoch, 20. Juli

  • 2:15 Uhr: 400 Meter Hürden Frauen (Vorläufe)
  • 2:40 Uhr: Hochsprung Frauen (Finale)
  • 3:05 Uhr: 200 Meter Frauen (Halbfinals)
  • 3:33 Uhr: Diskuswerfen Männer (Finale)
  • 3:50 Uhr: 200 Meter Männer (Vorläufe)
  • 4:30 Uhr: 1500 Meter Männer (Finale)
  • 4:50 Uhr: 400 Meter Hürden Männer (Finale)

Tag 7 – Donnerstag, 21. Juli:

  • 0:20 Uhr: Speerwurf Frauen (Qualifikation)
  • 1:25 Uhr: 5000 Meter Frauen (Vorlauf)
  • 1:50 Uhr: Speerwurf Frauen (Qualifikation)
  • 2:20 Uhr: 800 Meter Männer (Vorläufe)
  • 3:15 Uhr: 400 Meter Hürden Frauen (Vorläufe)
  • 3:30 Uhr: Diskuswerfen Frauen (Finale)
  • 3:45 Uhr: 400 Meter Lauf Frauen (Halbfinals)
  • 4:15 Uhr: 400 m Lauf Männer (Halbfinals)
  • 4:45 Uhr: 3000 Meter Hindernislauf Frauen (Finale)

Tag 8 – Freitag, 22. Juli:

  • 2:05 Uhr: Speerwurf Männer (Qualifikation)
  • 2:10 Uhr: 800 Meter Frauen (Vorläufe)
  • 3:10 Uhr: 5000 Meter Männer (Vorläufe)
  • 3:20 Uhr: Dreisprung Männer (Qualifikation)
  • 3:35 Uhr: Speerwurf Männer (Qualifikation)
  • 4:00 Uhr: 800 Meter Männer (Vorläufe)
  • 4:35 Uhr: 200 Meter Frauen (Finale)
  • 4:50 Uhr: 200 Meter Männer (Finale)
  • 15:15 Uhr: 35 km Gehen Männer (Finale)
Malaika Mihambo gilt als Favoritin auf eine Medaille. Bei Olympia konnte sie bereits die Goldmedaille gewinnen.
Malaika Mihambo gilt als Favoritin auf eine Medaille. Bei Olympia konnte sie bereits die Goldmedaille gewinnen.
© Foto: Soeren Stache/dpa

Tag 9 – Samstag, 23. Juli:

  • 2:05 Uhr: Stabhochsprung Männer
  • 2:40 Uhr: 4x100 Meter Staffel Frauen (Vorläufe)
  • 3:05 Uhr: 4x100 Meter Staffel Männer (Vorläufe)
  • 3:20 Uhr: Speerwurf Frauen (Finale)
  • 3:35 Uhr: 800 Meter Frauen (Halbfinals)
  • 4:15 Uhr: 400 Meter Frauen (Finale)
  • 4:35 Uhr: 400 Meter Männer (Finale)
  • 4:50 Uhr: 400 Meter Hürden Frauen (Finale)

Tag 9 – Samstag, 23. Juli:

  • 18:50 Uhr: 100 Meter Männer (Zehnkampf)
  • 19:40 Uhr: Weitsprung Männer (Zehnkampf)
  • 20:20 Uhr: 100 m Hürden Frauen (Vorläufe)
  • 21:00 Uhr: Weitsprung Frauen (Qualifikation)
  • 21.10 Uhr: Kugelstoßen Männer (Zehnkampf)

Tag 10 – Sonntag, 24. Juli:

  • 1:10 Uhr: Hochsprung Männer (Zehnkampf)
  • 2:10 Uhr: 4x400 Meter Staffel Frauen (Halbfinals)
  • 2:40 Uhr: 4x400 Meter Staffel Männer (Halbfinals)
  • 3:00 Uhr: Dreisprung Männer (Finale)
  • 3:10 Uhr: 800 Meter Männer (Finale)
  • 3:25 Uhr: 5000 Meter Frauen (Finale)
  • 3:35 Uhr: Speerwurf Männer (Finale)
  • 3:55 Uhr: 400 Meter Männer (Zehnkampf)
  • 4:30 Uhr: 4x100 Meter Staffel Frauen (Finale)
  • 4:50 Uhr: 4x100 Meter Staffel Männer (Finale)
  • 15:15 Uhr: 35 km Gehen Männer (Finale)
  • 18:35 Uhr: 110 Meter Hürden Männer (Halbfinals)
  • 19:30 Uhr: Diskuswerfen Männer (Qualifikation)
  • 20:40 Uhr: Diskuswerfen Männer (Qualifikation)
  • 21:15 Uhr: Stabhochsprung Männer (Qualifikation)
  • 22:15 Uhr: Stabhochsprung Männer (Qualifikation)

Tag 11 – Montag, 25. Juli:

  • 2:05 Uhr: 100 Meter Hürden Frauen (Halbfinals)
  • 2:05 Uhr: Speerwurf Männer (Zehnkampf)
  • 2:25 Uhr: Stabhochsprung Männer (Finale)
  • 2:50 Uhr: Weitsprung Frauen (Finale)
  • 3:05 Uhr: 5000 Meter Männer (Finale)
  • 3:10 Uhr: Speerwurf Männer (Zehnkampf)
  • 3:35 Uhr: 800 Meter Frauen (Finale)
  • 4:00 Uhr: 100 Meter Hürden Frauen (Finale)
  • 4:20 Uhr: 1500 Meter Männer (Zehnkampf, Finale)
  • 4:35 Uhr: 4x400 Meter Staffel Männer (Finale)
  • 4:50 Uhr: 4x400 Meter Staffel Frauen (Finale)

Leichtathletik-WM 2022: Wie viele deutsche Athletinnen und Athleten nehmen teil?

Insgesamt sind 80 Sportler aus dem deutschen Leichtathletik-Verband bei der Weltmeisterschaft in Eugene dabei. Favoriten auf eine Medaille ist die Olympiasiegerin im Weitsprung Malaika Mihambo, die Olympia-Zweite im Diskuswerfen Kristin Pudenz oder Zehnkämpfer Niklas Kaul.
Alle deutschen Athletinnen und Athleten im Überblick.

Frauen:

  • Hochsprung: Marie-Laurence Jungfleisch (VfB Stuttgart)
  • Weitsprung: Merle Homeier (LG Göttingen), Malaika Mihambo (LG Kurpfalz)
  • Stabhochsprung: Jacqueline Otchere (MTG Mannheim)
  • Dreisprung: Neele Eckhardt-Noack (LG Göttingen), Jessie Maduka (TV Wattenscheid 01)
  • Kugelstoßen: Sara Gambetta (SV Halle), Katharina Maisch (LV 90 Erzgebirge), Julia Ritter (TV Wattenscheid 01)
  • Diskuswurf: Shanice Craft (SV Halle), Kristin Pudenz (SC Potsdam), Claudine Vita (SC Neubrandenburg)
  • Hammerwurf: Samantha Borutta (Eintracht Frankfurt)
  • Speerwurf: Annika Marie Fuchs (SC Potsdam)
  • Siebenkampf: Sophie Weißenberg
  • 100 Meter: Gina Lückenkemper (SCC Berlin), Alexandra Burghardt (LG Gendorf Wacker Burghausen)
  • 200 Meter: Jessica-Bianca Wessolly (MTG Mannheim), Sophia Junk (LG Rhein-Wied)
  • 400 Meter: Alica Schmidt (SCC Berlin)
  • 4x100 Meter: Alexandra Burghardt (LG Gendorf Wacker Burghausen), Rebekka Haase (Sprintteam Wetzlar), Yasmin Kwadwo (LC Paderborn), Gina Lückenkemper (SCC Berlin), Tatjana Pinto (TV Wattenscheid 01), Corinna Schwab (LAC Erdgas Chemnitz)
  • 4x400 Meter: Judith Franzen (TSV Bayer 04 Leverkusen), Annkathrin Hoven (TSV Bayer 04 Leverkusen), Elisa Lechleitner (LAZ Ludwigsburg), Alica Schmidt (SCC Berlin), Corinna Schwab (LAC Erdgas Chemnitz), Luna Thiel (VfL Eintracht Hannover)
  • 800 Meter: Christina Hering (LG Stadtwerke München), Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler)
  • 1.500 Meter: Hanna Klein (LAV Stadtwerke Tübingen), Katharina Trost (LG Stadtwerke München)
  • 5.000 Meter: Sara Benfarès (LC Rehlingen), Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen), Alina Reh (SCC Berlin)
  • 10.000 Meter: Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen)
  • 400 Meter Hürden: Carolina Krafzik (VfL Sindelfingen)
  • 3.000 Meter Hindernis: Gesa Krause (Silvesterlauf Trier), Lea Meyer (ASV Köln)
  • 20 Kilometer Gehen: Saskia Feige (SC DHfK Leipzig)

Männer:

  • Hochsprung: Tobias Potye (LG Stadtwerke München), Mateusz Przybylko (TSV Bayer 04 Leverkusen)
  • Stabhochsprung: Bo Kanda Lita Baehre (TSV Bayer 04 Leverkusen), Oleg Zernikel (ASV Landau), Torben Blech (TSV Bayer 04 Leverkusen)
  • Dreisprung: Max Heß (LAC Erdgas Chemnitz) Diskuswurf: Torben Brandt (SCC Berlin), Henrik Janssen (SC Magdeburg), Martin Wierig (SC Magdeburg)
  • Speerwurf: Andreas Hofmann (MTG Mannheim), Julian Weber (USC Mainz)
  • Zehnkampf: Niklas Kaul (USC Mainz), Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied), Leo Neugebauer (LG Leinfelden-Echterdingen), Tim Nowak (SSV Ulm 1846)
  • Kugelstoßen: Simon Bayer (VfL Sindelfingen)
  • Hammerwurf: Tristan Schwandke (TV Hindelang)
  • 100 Meter: Julian Wagner (LC Top Team Thüringen)
  • 200 Meter: Owen Ansah (Hamburger SV)
  • 4x100 Meter: Owen Ansah (Hamburger SV), Lucas Ansah-Peprah (Hamburger SV), Joshua Hartmann (ASV Köln), Kevin Kranz (Sprintteam Wetzlar), Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg), Julian Wagner (LC Top Team Thüringen)
  • 4x400 Meter: Marc Koch (LG Nord Berlin), Hendrik Krause (LG Olympia Dortmund), Maximilian Kremser (Solinger LC), Manuel Sanders (LG Olympia Dortmund), Marvin Schlegel (LAC Erdgas Chemnitz), Patrick Schneider (TV Wattenscheid 01)
  • 800 Meter: Marc Reuther (Eintracht Frankfurt)
  • 1.500 Meter: Christoph Kessler (LG Region Karlsruhe)
  • 5.000 Meter: Mohamed Mohumed (LG Olympia Dortmund), Sam Parsons (Eintracht Frankfurt), Maximilian Thorwirth (SFD 75 Düsseldorf-Süd) Marathon: Tom Gröschel (TC Fiko Rostock)
  • 110 Meter Hürden: Gregor Traber (LAV Stadtwerke Tübingen)
  • 3.000 Meter Hindernis: Frederik Ruppert (SC Myhl LA), Karl Bebendorf (Dresdner SC 1898)
  • 20 Kilometer Gehen: Karl Junghannß (LC Top Team Thüringen), Christopher Linke (SC Potsdam)
  • 35 Kilometer Gehen: Carl Dohmann (SCL Heel Baden-Baden), Karl Junghannß (LC Top Team Thüringen), Christopher Linke (SC Potsdam)