„Lehrer kann jeder!“ heißt es im ZDF am Donnerstag, 08.09.2022. So lautet nicht nur der Titel der Komödie, sondern auch die Aussage des arbeitslosen Mathematikers Richard, gespielt von Christoph Maria Herbst. Nach der Trennung von seiner Frau will er an deren Schule als Quereinsteiger unterrichten. Schnell merkt er, dass er sich erst einmal beweisen muss.
  • Wann kommt „Lehrer kann jeder“?
  • Ist der Film in der ZDF-Mediathek verfügbar?
  • Worum geht es in der Komödie genau?
  • Wer sind die Darsteller?
Hier findet ihr alle Infos rund um Sendetermine, Stream, Handlung, Besetzung und Drehort im Überblick.

„Lehrer kann jeder!“: Sendetermine und Sendezeit im ZDF

Vom Quereinstieg eines Mathematikers in den Lehrerberuf handelt die Komödie „Lehrer kann jeder!“. Zum ersten Mal gezeigt wird der Film am Donnerstag, 8. September 2022, im ZDF zur Primetime. Ob es eine Wiederholung gibt, ist derzeit nicht bekannt.
Hier der Sendetermin samt Sendezeit auf einen Blick:
  • Donnerstag, 08.09.2022, um 20:15 Uhr im ZDF

„Lehrer kann jeder!“ als Stream in der Mediathek

Keine Zeit, den Film zur Ausstrahlung im Fernsehen zu sehen? Das ist kein Problem. Denn „Lehrer kann jeder“ ist ein ganzes Jahr lang bis 31. August 2023 in der Mediathek des ZDF verfügbar. Und mehr noch: Bei der Komödie gilt online first. Man kann sie bereits vor der TV-Ausstrahlung im Stream sehen, und zwar ab 01.09.2022 ab 10 Uhr in der ZDF-Mediathek.

„Lehrer kann jeder!“: Die Handlung im Überblick

Das Leben hat es in letzter Zeit nicht gut mit Mathematiker Richard Glossat gemeint: Seine Ehefrau Anke hat sich von ihm getrennt und seinen Job hat er ebenfalls verloren. Sein Herz hängt aber immer noch an seiner Familie, und als engagierter Vater mischt er sich intensiv in die Schulbelange von Tochter Isabell ein. Da ergreift er die Gelegenheit, in der Schule seiner Frau als Quereinsteiger im Lehrfach Mathematik durchzustarten, um sich seiner Familie wieder zu nähern und Anke zurückzugewinnen.
Doch aller (Neu-)Anfang ist schwer. Anke ist alles andere als begeistert über den neuen „Kollegen“, und der Schulalltag gleicht eher einer Höhle voller Löwen. Im Lehrerkollegium heißt Sportlehrer Christoph Geiger den Neuankömmling zunächst herzlich willkommen, doch irgendetwas ist merkwürdig an ihm. Was als plumper Vorwand von Richard beginnt, um wieder bei seiner Familie zu sein, wird nach und nach zu einer Herzensangelegenheit. Er erkennt, dass in ihm tatsächlich ein Pädagoge mit Herz und Hand stecken könnte.
Richard Glossat (Christoph Maria Herbst) sitzt im Lehrerzimmer, umringt von den Lehrerinnen. Das ZDF zeigt am 8.9.22 die Komödie "Lehrer kann jeder!".
Richard Glossat (Christoph Maria Herbst) sitzt im Lehrerzimmer, umringt von den Lehrerinnen. Das ZDF zeigt am 8.9.22 die Komödie „Lehrer kann jeder!“.
© Foto: ZDF/Marc Meyerbroeke

Die Besetzung von „Lehrer kann jeder!“

Christoph Maria Herbst gehört zu den bekanntesten Schauspielern in Deutschland. Im Film „Lehrer kann jeder!“ schlüpft er in die Hauptrolle. Wer ist noch im Cast dabei? Wir sagen euch, wer die Darsteller in der Komödie sind.
Rolle – Schauspieler
  • Richard Glossat – Christoph Maria Herbst
  • Anke Glossat – Brigitte Zeh
  • Christoph Geiger – Kai Lentrodt
  • Isabell Glossat – Virginia Leithäuser
  • Beate Klimm – Ramona Kunze-Libnow
  • Martin Sorokin – Alexander Hörbe
  • Johannes Rauch – Florian Appelius
  • Friedrich Pizek – Michael Hanemann
  • Filiz Ünder – Tua El-Fawwal
  • Luis Manfeld – Riccardo Campione
  • Yvette – Malene Becker
  • Viktor – Leo Schinn
  • Lola – Luna Baptiste Schaller

„Lehrer kann jeder!“: Drehort

Als Quereinsteiger heuert Mathematiker Richard an der Schule seiner Frau an und hofft auf eine zweite Chance. Gedreht wurde mit dem großen Ensemble im laufenden Betrieb einer Schule – und das zu einem Zeitpunkt, an dem die Omikron-Welle einen Höhepunkt erreicht hatte, wie Regisseur Ingo Rasper gegenüber dem ZDF sagt: „Das gab uns teilweise ein mulmiges Gefühl, vor allem wenn wir mit unserem gesamten Filmteam in den Gängen der Schule standen und mitten im Take die Schulglocke ertönte.“ Der Drehort für den Film war Berlin.