Lea Schüller ist eine der besten Spielerinnen aktuell im deutschen Frauen-Fußball. Bei der Frauen-EM gehörte sie zu den wichtigsten Spielerinnen – und wurde auch noch kurz vor dem Finale als „Fußballerin des Jahres“ ausgezeichnet. Doch der Traum ist in England am Ende geplatzt. Bleibt nur noch die Vorfreude auf das nächste Turnier: Die WM 2023.
Vorher gilt es für Schüller, in der Saison der Frauen-Bundesliga 2022/23 gute Leistungen zu zeigen. Die junge Frau ist eine feste Größe im Frauenfußball. Wie kam Schüller aber in diese Welt? Wie war bisher ihre Karriere? Und: Was ist über ihr Privatleben bekannt? Hier alle wichtigen Infos auf einen Blick.

Freundin, Gehalt, Instagram: Das ist Lea Schüller

Alle Fakten zu Lea Schüller auf einen Blick:
  • Name: Lea Schüller
  • Alter: 24
  • Geburtstag: 12.11.1997
  • Sternzeichen: Skorpion
  • Geburtsort: Tönisvorst, NRW
  • Geschwister: keine
  • Wohnort: München
  • Staatsangehörigkeit: Deutsch
  • Größe: 1,73 m
  • Beruf: Fußballerin
  • Verein: FC Bayern München (seit 2020)
  • Freundin: Lara Vadlau
  • Kinder: keine
  • Gehalt: ca. 40.000 Euro/Jahr
  • Instagram: leaschueller

Lebenslauf und Karriere von Lea Schüller: So kam sie zum Fußball

Viele Fußballerinnen lernen den Sport als Kind lieben – und so war es auch für Lea Schüller. Als siebenjähriges Mädchen hat sie im Frankreich-Urlaub 2004 die EM im Fernsehen gesehen und wollte danach sofort beim Verein Fußball spielen. Das tat sie wohl dann auch: In ihrem Heimatverein Hülser SV spielte Lea Schüller bis 2012, als sie zum SGS Essen wechselte. Dort spielte sie zunächst in der Jugendmannschaft, bevor sie 2013 al 16-Jährige ihr Bundesliga-Debüt hatte. Bis 2019 spiele Schüller beim SGS Essen und erreichte 2020 das DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg. Leider verlor ihre Mannschaft diesmal im Elfmeterschießen. In der darauffolgenden Saison wechselte Lea Schüller zum FC Bayern München, wo sie noch heute spielt. Nach der Saison 2021/22 wurde sie Torschützenkönigin der Bundesliga und zur „Fußballerin des Jahres“ gekürt.
Seit 2017 spielt Lea Schüller in der Nationalmannschaft der Frauen. Während der EM 2022 in England musste sie in Corona-Quarantäne, weshalb sie die meiste Zeit nicht spielen konnte. Allerdings sprang sie im Finale für die verletzte Alexandra Popp im Sturm ein.

Fußballerin des Jahres 2022: Lea Schüller will noch mehr

Kurz vor dem Finale bei der Europameisterschaft in England wurde Schüller mit dem Preis „Fußballerin des Jahres“ ausgezeichnet. Dabei fand sie, dass sie noch viel besser sein könnte. „In der Bundesliga habe ich 16 Tore geschossen - so viele wie in den letzten Jahren auch. Da wollte ich diesmal eigentlich mehr machen. Das nehme ich mir für die nächste Saison vor," sagte sie nach Verkündung der Auszeichnung. Es wird sich also lohnen, Lea Schüller noch eine Weile zu beobachten.

Gehalt von Lea Schüller: Was verdienen Fußballerinnen?

Genaue Zahlen sind öffentlich nicht über die Gehälter im Frauenfußball bekannt. Klar ist aber, dass sie deutlich weniger verdienen als die Männer. Beim FC Bayern München verdienen die Frauen wohl am besten im Vergleich mit anderen Vereinen in der Frauen-Bundesliga. Mann kann davon ausgehen, dass Lea Schüller über 40.000 Euro im Jahr verdient. Hinzu kommen dann noch Prämien, die die Spielerinnen bei bestimmten Erfolgen erhalten. Allein für den Finaleinzug bei der Europameisterschaft gab es schon mal 30.000 Euro Prämie pro Spielerin, auch die Halbfinal- und Viertelfinalspiele wurden gut belohnt.

Partnerin von Lea Schüller: Das ist Lara Vadlau

Die Lebensgefährtin von Lea Schüller ist die Sportseglerin Lara Vadlau. Das Paar posiert oft zusammen auf Instagram, wo Schüller über 80.000 Follower hat. Lara Vadlau ist schon mehrfach Weltmeisterin und Europameisterin im Segeln. Seit 2017 studiert Vadlau Humanmedizin, Schüller studiert Wirtschaftsingenieurwesen.

Giulia Gwinn, Merle Frohms, Lena Oberdorf & Co.

Weitere Porträts zu den Spielerinnen des deutschen Nationalteams gibt es hier: