Katrin Müller-Hohenstein ist seit vielen Jahren eine der bekanntesten Sport-Moderatorinnen in Deutschland. KMH - so Katrin Müller-Hohensteins Spitzname - moderiert im ZDF bereits seit 2006 das Sportstudio und ist bei Übertragungen der deutschen Nationalmannschaft und Olympischen Spielen im Einsatz. Auch bei der Fußball-WM 2022 in Katar berichtet sie für das ZDF.
Was ist ist über die Sportstudio-Moderatorin bekannt? Wie tickt sie?
  • Privat: Wie alt ist sie? Ist sie verheiratet? Hat sie Kinder?
  • Karriere: Wie kam sie zur Moderation? Welche Sendungen moderiert sie?
  • Instagram: Ist sie auf social Media-Kanälen aktiv?

Katrin Müller-Hohenstein im Steckbrief: Alter, Größe, Familie, Wohnort

  • Name: Katrin Müller-Hohenstein
  • Beruf: Fernseh- und Radiomoderatorin
  • Geburtstag: 02.08.1965 (57 Jahre)
  • Sternzeichen: Löwe
  • Geburtsort: Erlangen, Bayern
  • Größe: 176 cm
  • Augenfarbe: blau
  • Haarfarbe: dunkelblond
  • Familienstand: geschieden von Stefan Parrisius
  • Kinder: ein Sohn (Niklas, geboren 1995)
  • Wohnort: München
  • Instagram:

Beziehung: Hat Katrin Müller-Hohenstein einen Ehemann?

Katrin Müller-Hohenstein ist geschieden. Von 1996 bis 2007 war sie mit dem Radiomoderator Stefan Parrisius verheiratet. Bis heute pflegt das Paar aber einen freundschaftlichen Umgang. "Mein Ex-Mann ist bis heute meine beste Freundin", erklärte Müller-Hohenstein einst gegenüber "Bild am Sonntag". Parrisius arbeitete viele Jahre beim Sender Antenne Bayern, bevor er 2008 zu Bayern 2 wechselte. 2018 wurde er für den „Deutschen Radiopreis“ in der Kategorie „Bestes Interview“ nominiert.

Hat Katrin Müller-Hohenstein Kinder?

Katrin Müller-Hohenstein hat mit ihrem Exmann Stefan Parrisius einen gemeinsamen Sohn. Er wurde 1995 geboren, heißt Niklas und ist HSV-Fan. Seit der Scheidung der Eltern wuchs er abwechselnd bei einem der beiden Elternteile in München auf.
Katrin Müller-Hohenstein moderiert bereits seit 2006 "das aktuelle sportstudio" im ZDF.
Katrin Müller-Hohenstein moderiert bereits seit 2006 "das aktuelle sportstudio" im ZDF.
© Foto: picture alliance / dpa | Georg Wendt

Ist KMH auf Instagram, Facebook oder Twitter?

Katrin Müller-Hohenstein ist aktuell nicht auf Instagram aktiv. Sie hat kein privates Profil. Auch bei Twitter und Facebook sucht man die TV- und Radiomoderatorin vergebens.

Katrin Müller-Hohenstein: Der Werdegang der Sportstudio-Moderatorin

Katrin Müller-Hohenstein begann nach dem Abitur Theaterwissenschaften zu studieren. Dieses Studium schloss sie aber nicht ab, um ihre Medienkarriere weiter voran zu treiben. Ihre Karriere bei Funk und Fernsehen begann bereits 1988 beim Radio und dem Nürnberger Lokalsender Radio Gong. 1992 folgte ihr Wechsel zum Münchner Sender Antenne Bayern. 15 Jahre arbeitete sie dort bis sie 2007 zum Bayerischen Rundfunk wechselte. Parallel zu ihrem Engagement bei Antenne Bayern begann Müller-Hohenstein im Jahr 2006 ihre Arbeit beim ZDF. Als Nachfolgerin von Rudi Cerne gab sie im Januar 2006 ihr Debüt als Moderatorin des aktuellen Sportstudios. Seit 2010 berichtet KMH für das ZDF auch von sportlichen Großereignissen wie Fußball-Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Spielen. Parallel zu ihrem Auftritten im TV präsentiert sie auf Antenne Bayern seit September 2021 den wöchentlichen Talk Antenne Bayern Sonntagsfrühstück.
Neben den vielen einmaligen Sportereignissen wie Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Spielen, moderiert Katrin Müller-Hohenstein im ZDF:
  • „das aktuelle sportstudio“ (seit 2006)
  • "Sportler des Jahres" (seit 2007)
  • Fußball-Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft (seit 2009)

Katrin Müller-Hohenstein: „Innerer Reichsparteitag“

Als Moderatorin bei der Fußball-WM 2010 geriet Katrin Müller-Hohenstein in die öffentliche Kritik. Während der Berichterstattung über ein Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft im Zusammenhang mit einem Tor von Miroslav Klose benutzte sie die Redewendung „innerer Reichsparteitag“. Diese stammt noch aus der Zeit des Nationalsozialismus. Das ZDF entschuldigte sich im Nachhinein für die Aussage.

„Katrin Müller-Hohenstein bei The Masked Singer“

2021 nahm Katrin Müller-Hohenstein als „Schwein“ an der 4. Staffel von The Masked Singer teil und schied in der ersten Folge als Zehnte aus. „Es war so spektakulär. Seit ich klein war, wollte ich nicht mehr singen. Jetzt musste ich es und es hat so großen Spaß gemacht. Ich bin sehr gerne das Schwein gewesen. Die Einladung in diese Show war ein absoluter Ritterschlag. Mir fällt gerade keine andere Sendung oder Show ein, bei der ich mitmachen möchte. Mehr geht nicht“, fasst die ZDF-Moderatorin im Interview nach der Show zusammen.

Weitere Moderatoren und Experten im Porträt