Als Führender im Gesamtweltcup und Qualifikations-Zweiter ist Karl Geiger der größte Hoffnungsträger im deutschen Skisprung-Team. Beim der Vierschanzentournee in Oberstdorf gilt der 28 Jahre alte Lokalmatador als einer der Favoriten.
Doch wie tickt Gelb-Träger Karl Geiger privat? Ist er verheiratet und hat er ein Kind? Familie, Vermögen, Alter, Größe – alle Infos zum Skispringer gibt es in seinem Porträt.

Karl Geiger Steckbrief: Alter, Größe, Eltern, Geschwister, Facebook

Alle wichtigen Infos zu Karl Geiger auf einen Blick.
  • Name: Karl Geiger
  • Geburtstag: 11. Februar 1993
  • Alter: 28
  • Geburtsort: Oberstdorf
  • Größe: 1,85 m
  • Gewicht: 62 kg
  • Verein: SC Oberstdorf
  • Ausbildung: Bachelor-Abschluss in Energie-und Umwelttechnik
  • Eltern: Monika und Roman Geiger
  • Geschwister: zwei Schwestern
  • Ehefrau: Franziska
  • Kinder: Tochter Luisa
  • Instagram: karl.geiger
  • Facebook: Karl Geiger
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Karl Geiger: Bisherige Karriere im Skispringen und Anfänge in Oberstdorf

Mittlerweile zählt der Oberstdorfer Karl Geiger zu den besten Skispringern der Welt und trägt das gelbe Trikot. Doch wie hat alles angefangen? Mit dem Skispringen, so sagt der 28-Jährige, sei er durch die Vierschanzentournee in Oberstdorf schon immer in Kontakt gekommen. „Ich bin immer schon gerne über irgendwelche Schanzen gesprungen und irgendwann habe ich mal beim Sprungtraining vorbeigeschaut und angefangen im Verein mitzutrainieren“, teilt er auf seiner Webseite mit. Nach seiner Schulzeit war er kaderlos und habe sich bewusst für oder gegen seinen Sport entscheiden müssen. Auch wenn er sportlich wenige Zeit später einen sehr großen Schritt nach vorne machen konnte, zog er dennoch sein Studium in Kempten durch. Zum ersten Mal wurde er 2012 im finnischen Kuopio im zweitklassigen Continental Cup eingesetzt. Im gleichen Jahr sprang er beim Sommerspringen im russischen Tschaikowski als Dritter erstmals in diesem Wettbewerb auf das Podium.

Die bisher größten Erfolge von Karl Geiger

Karl Geiger kann bereits auf zahlreiche Erfolge zurückblicken, darunter etwa der Weltmeister-Titel im Skifliegen 2020 in Planica sowie im Mannschaftswettbewerb und im Mixed-Wettbewerb bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2019. Der 28-Jährige, der für den SC Oberstdorf startet, gewann außerdem die Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. In seiner Heimat Oberstdorf wurde er 2021 bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften Zweiter auf der Normalschanze, Dritter auf der Großschanze und Weltmeister im Mixed Team sowie im Team. 2019/2020 wurde er bei der Vierschanzentournee Dritter, im darauffolgenden Jahr Zweiter. Die aktuelle Saison begann für den Oberstdorfer mit einem Sieg im ersten Weltcupspringen.

Karl Geiger bei der Vierschanzentournee 2021

Bei der 70. Vierschanzentournee der Skispringer wird es ernst. Am Mittwoch, 29.12.2021, findet in der WM-Arena in Oberstdorf das erste der vier Springen statt. Gelb-Träger Karl Geiger gilt bei seinem Heimspringen als einer der großen Favoriten, er belegte in der Qualifikation am Dienstag den zweiten Platz hinter Japans Ryoyu Kobayashi. Deutschlands große Vierschanzentournee-Hoffnung Karl Geiger hat in der ersten Qualifikation in Oberstdorf den zweiten Platz belegt. Der 28 Jahre alte Lokalmatador sprang am Dienstag, 28.12., bei starkem Regen und extrem schwierigen Windbedingungen 127,5 Meter weit und musste sich nur Ryoyu Kobayashi aus Japan geschlagen geben.

Karl Geiger hat 2020 Freundin Franziska geheiratet

Im September 2020 hat Karl Geiger seine Freundin Franziska geheiratet. Die Hochzeitsfotos zeigen das Paar ganz klassisch in traditioneller Tracht. Nur wenige Wochen nach der Hochzeit sind Karl Geiger und seine Ehefrau Franziska dann Eltern geworden. Die junge Familie lebt in Oberstdorf.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Karl Geiger ist Vater einer Tochter

Im Dezember 2020 kam Karl und Franziska Geigers Tochter Luisa zur Welt. Auf Instagram teilte er damals seine Freude: „Das war dann wohl diese perfekte Woche von der immer erzählt wird! Herzlich willkommen kleine Luisa. Danke dass du und deine Mama auf mich gewartet habt! Ich bin unglaublich stolz auf euch.“ In das gemeinsame Familienleben gibt der junge Vater seien Fans immer wieder Einblick und teilt mit ihnen etwa Fotos aus dem Urlaub oder der Heimat.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Karl Geiger Vermögen: Wie viel Geld verdient er mit Skispringen?

Die Gehälter der Profisportler in Deutschland unterscheiden sich ziemlich. Auch wenn Karl Geiger in seiner Sportart zu den Besten gehört, ist sein Einkommen durchs Skispringen nicht zu vergleichen mit dem eines professionellen Fußballers etwa. Trotzdem kann er ein gutes Preisgeld erhalten. Sein aktuelles Vermögen schätzt die Seite vermögen.org auf eine Million Euro.
Der Gewinner der Vierschanzentournee erhält dieses Mal rund 100.000 Schweizer Franken (rund 96.000 Euro) und damit fünfmal so viel wie bisher, als 20.000 Schweizer Franken ausgeschüttet wurden. Schafft es ein Skispringer, alle vier Qualifikationen und alle vier Springen zu gewinnen, sind über 150.000 Franken Preisgeld möglich. Oben drauf gibt es natürlich den prestigeträchtigen goldenen Adler.