25 Promis stellen sich dem „Kampf der Realitystars“ 2021. Mit dabei ist Kader Loth: Sie kämpft jeden Mittwoch am Star-Strand von Thailand um Titel und Preisgeld. Angefangen hat die Karriere der „Mutter aller Trashformate“ 2004 als Kandidatin bei „Big Brother“, danach war das It-Girl auch bei „Die Burg“ zu sehen. Wie das erste Wiedersehen mit damaligem Kontrahenten Prinz Frédéric von Anhalt nach dem Rechtsstreit verlief, gibt es hier zu lesen. Auch ein Vorfall mit Kandidat Gino Bormann sorgte für Aufsehen.
Doch wie tickt die „Mutter aller Trashformate“ eigentlich? Alle Infos rund um Vermögen. Größe, Mann und Alter findet ihr im Porträt.

Kader Loth Steckbief: Alter, Herkunft, Instagram

Alle Fakten zu Kader Loth im Überblick:
  • Name: Kader Loth, geb. Onput
  • Alter: 48 Jahre
  • Geburtstag: 05.01.1973
  • Sternzeichen: Steinbock
  • Geburtsort: Berlin
  • Herkunft: Türkei
  • Staatsangehörigkeit: deutsch
  • Beruf: Reality-Show-Darstellerin und Schauspielerin
  • Größe: 1,57 m
  • Partner: Ismar Atli
  • Instagram: kader_loth

Kader Loth: Mann, Scheidung und Kinder

Mit 17 Jahren heiratete Kader in der Türkei einen 40-jährigen Kanadier. Das Paar trennte sich nach nur zwei Jahren wieder, bis zur Scheidung im Jahr 2016 blieb die Ehe allerdings bestehen. Seit 1990 trägt sie somit nicht mehr ihren Mädchennamen Onput, sondern den Nachnamen ihres Ex-Mannes, Loth. 2003 war sie mit dem Schauspieler Sven Martinek liiert.
Ab 2008 ist Kader Loth mit dem Berliner Unternehmer Ismet Atli ein Paar, eine Pause gab es 2013. Im Jahr 2017 fand die Hochzeit der beiden statt.
Kinder hat das Paar nicht, was unter anderem an Kader Loths Gebärmuttererkrankung liegt. Aufgrund der Endometriose hat sie starke Schmerzen in Unterleib und Rücken, weshalb sie sich 2018 zu dem Schritt entschied, ihre Gebärmutter herausnehmen zu lassen. Obwohl ihre Ärzte ihr damals zu dem Eingriff geraten haben, bereut sie ihn heute. Wenn sie schwangere Frauen sehe, fühle sie sich so, als ob sie als Frau versagt habe.

Kader Loth Vermögen: Was verdient der Realitystar?

Für ihre Teilnahme bei „Kampf der Realitystars“ hat Kader Loth eine eigene Luxus-Toilette gefordert. Über die Gage ist jedoch nichts bekannt. Allgemein kann über das Vermögen des Reality-Stars nur spekuliert werden. Im „Dschungelcamp“ verriet Kader 2017, dass sie ihr Geld hauptsächlich als Sekretärin verdiene. Die Seite „dasvermoegen.de“ schätzt das Vermögen auf 1,3 Millionen Euro. Was angesichts des Insolvenzverfahrens, das 2012 eröffnet wurde, zugegebenermaßen sehr hoch scheint.

Kader Loth im TV: „Die Alm“, „Die Burg“, „Dschungelcamp“

Zwar ließ Kader Loth bereits im Jahr 1990 für das Männermagazin Penthouse die Hüllen fallen, so richtig bekannt wurde sie allerdings erst 2004 mit der Teilnahme an der 5. Staffel von „Big Brother“. Obwohl sie bereits nach zweieinhalb Wochen vom Publikum rausgewählt wurde, folgten Auftritte in Sendungen wie „TV total“ auf ProSieben und „Buchstabierwettbewerb“ auf Sat.1.
Im Jahr 2004 zog sie für ProSieben auf „Die Alm“ und wurde nach drei Wochen zur „Almkönigin“ gewählt. Weitere Shows, bei denen Kader Loth mitwirkte, waren Formate wie „Die Burg“, „Frauentausch“, „Das perfekte Promi-Dinner“ und „Comedystreet XXL“. Einige Jahre später, 2009, übernahm Kader Loth eine kleine Rolle in Hape Kerkelings Film „Horst Schlämmer – Isch kandidiere!“.
2017 belegte sie den fünften Platz im Dschungel bei der 11. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Jetzt ist sie Teilnehmerin an der 2. Staffel der Show „Kampf der Realitystars“.

Kader Loth ist Kandidatin bei „Kampf der Realitystars“ 2021

Kader Loth wagt das TV-Abenteuer am Strand von Thailand. Wie alle Kandidaten hofft sie auf den Sieg. Insgesamt nehmen 25 Promis an der Show teil. Zu Beginn zogen zunächst nur zehn in die Sala am thailändischen Strand. Jede Woche müssen Teilnehmer gehen und neue kommen. Wer die anderen 24 Kandidaten der Show sind, erfahrt ihr hier.

Kader Loth und Prinz Frédéric: Erstes Wiedersehen nach „Die Burg“

Bei „Kampf der Realitystars“ 2021 trifft Kader Loth zum ersten Mal seit 16 Jahren auf Prinz Frédéric von Anhalt. Im Jahr 2005 hatten beide an der ersten und einzigen Staffel von „Die Burg“ teilgenommen. Der Prinz urinierte damals in das Badewasser von Kader Loth. Als diese die Aktion auf einem Bildschirm zu sehen bekam, schmierte sie Frédéric Marmelade ins Gesicht. Es kam zum Handgemenge, wobei sich beide verletzten. Nach dieser Aktion wurde Prinz Frédéric von Anhalt aus dem Format geschmissen.
Der Streit zwischen den beiden endete vor Gericht. Kader verklagte den Prinzen auf Körperverletzung. Sie behauptete, dass er ihr bei der Rangelei ein blaues Auge verpasst habe, weshalb sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Zudem klagte Kader auch aufgrund einer Persönlichkeitsverletzung. Im Jahr 2008 verlor das IT-Girl den Rechtsstreit gegen den Prinzen.
Am Strand von Thailand will Kader Loth die lang überfällige Entschuldigung hören – doch diese Genugtuung will Prinz Frédéric ihr nicht geben. Zu Beginn tut er sogar so, als ob er sich daran überhaupt nicht mehr erinnern könne. Als nach mehrfachen Versuchen immer noch kein „Tut mir leid“ zu hören ist, zieht Kader Loth daraus Konsequenzen – denn schließlich dürfen Neuankömmlinge einen Kandidaten aus der Show werfen...

Kader Loth: Schönheits-OP nach „Kampf der Realitystars“

Anfang 2021 wurde Staffel 2 von „Kampf der Realitystars“ in Thailand gedreht, was Kader Loth ganz schön zugesetzt hat. Nach eigener Aussage habe sie sich zehn Jahre älter gefühlt. Die Sendung sei die härteste gewesen, an der sie jemals mitgewirkt habe, weshalb sie sich einer Generalüberholung unterziehen musste. In Istanbul ließ sie sich daher das Kinn straffen, die Augen zu „Cat-Eyes“ verändern und die Wangen verschönern. Auf Instagram zeigte sie erstmals ihr neues Gesicht und teilte ihren Followern mit, dass wohl allein die Augen-Operation rund 6.000 Euro gekostet hat.

Kader Loth hatte Corona

Ende November 2020 erkrankte die 48-Jährige an Covid-19. Auf Grund eines schweren Verlaufs mit der Diagnose Lungenentzündung wurde sie in einem Berliner Krankenhaus betreut, wo sie mit Sauerstoff versorgt wurde. Zudem litt sie an starkem Husten, Fieber und Erbrechen. Doch nicht nur körperlich war sie angeschlagen, auch psychische Symptome einer Depression machten sich bemerkbar. Auch noch Wochen später litt Kader Loth an Nachwirkungen der Corona-Erkrankung: wie Haarausfall, Gedächtnisverlust und schwindende Energie.

Kader Loth: Diven-Clash bei „Kampf der Realitystars“ 2021

Eigentlich versteht sich Kader Loth prima mit Gino Bormann, doch ein Vorfall bei „Kampf der Realitystars“ sorgt für Spannungen zwischen den beiden Kandidaten. Die „Prince Charming"-Drag Queen tritt in der Küche in eine Gabel, die offenbar Kader runtergefallen ist. Nach einem Wortgefecht feuert Kader Richtung Gino: „Leg dich mit mir nicht an“. Nachdem Gino versucht, seinen Standpunkt zu erklären und Kader als Diva bezeichnet kontert diese: „ich bin hier nicht die Diva, du machst hier auf Diva“. Beide zeigen wenig Verständnis und werfen dem anderen fehlende Empathie vor. Der Streit geht so weit, dass Gino in Tränen ausbricht. Die ganze Situtation gibt es im Video auf RTL.de zu sehen.

Kader Loth und Andrej Mangold bei „Kampf der Realitystars“

Kader Loth, die vor der Entscheidung in Folge 7 vermehrt Einzelgespräche zu den anderen Kandidaten suchte, warf Ex-Bachelor Andrej Mangold n der Stunde der Wahrheit vor, nicht echt zu sein: „Gib dem Andrej Mangold die Macht und er zeigt sein wahres Gesicht.“ Sie sehe ein Gesicht, das sie schon bei „Sommerhaus der Stars“ gesehen hab, lautet der Vorwurf der Trash-Königin. „Kader Loth, du hast keinen Respekt, keinen Anstand“, entgegnet ihr Andrej. Diese wiederum konterte, keinen Respekt haben zu müssen, vor jemand, der andere mobbe – damit spielte sie erneut auf das „Sommerhaus“ an.