Der Samstagskrimi in dieser Woche nimmt die ZDF-Zuschauer wieder mit ins Saarland: In „In Wahrheit – Unter Wasser“ wartet am 3. September 2022 ein neuer Fall auf das Ermittlerteam um Judith Mohn. Sporttaucher finden die Leiche eines Polizisten, wodurch ein alter Mordfall wieder neu aufgerollt wird.
  • Wann läuft der Krimi im TV?
  • Gibt es die Folge in der Mediathek?
  • Wer sind die Darsteller?
  • Wo wurde gedreht?
Von Stream bis Drehorte – in dieser Übersicht zu „Unter Wasser“ haben wir euch alle Infos zusammengefasst.

„In Wahrheit – Unter Wasser“: Sendetermine und Sendezeit

„Unter Wasser“ ist der sechste Film der „In Wahrheit“-Reihe, die seit 2017 produziert wird. Am 18.02.2022 lief der Krimi bereits auf Arte, jetzt wird er im ZDF gezeigt. Wiederholt wird er im Anschluss nicht.
Der Sendetermin samt Sendezeit im Überblick:
  • Samstag, 03.09.2022 um 20:15 Uhr

„In Wahrheit – Unter Wasser“ in der ARD-Mediathek

Wer den Samstagskrimi im ZDF verpasst, hat Glück: „Unter Wasser“ ist auch online verfügbar. Ab der Ausstrahlung kann den Film nachträglich noch in der ZDF-Mediathek gestreamt werden.
Liberame – Nach dem Sturm Alle Infos zur Mini-Serie im ZDF

Ulm

„In Wahrheit – Unter Wasser“: Handlung

Sporttaucher finden die Leiche eines Polizisten. Dadurch kommt ein alter Mordfall wieder ans Tageslicht und die Frage kommt auf: Wurde damals unter dem Druck der Öffentlichkeit ein falscher Täter präsentiert?
Hauptkommissar Rene Schubecker wurde mit der eigenen Dienstwaffe erschossen. Er ermittelte für die Abteilung Drogen und war dazu Freddy Breyers bester Freund. Dieser ist sich sicher: Hier hatte jemand eine offene Rechnung zu begleichen. Aber wer? Die Antwort glaubt Freddy auf einem Aufnahmegerät zu finden, dass Rene immer bei sich hatte. Doch es ist weg. Stattdessen finden die Kommissare ein Foto in seinem alten Büro. Es weist auf ein altes Verbrechen hin, mit dem Rene sich offensichtlich nach 16 Jahren wieder beschäftigt hatte: Es geht um den Mord an der jungen Corinne Tolbert. Rene selbst klärte die Tat als junger Polizist auf und nahm Willy Foss fest. Der saß 13 Jahre für sein Verbrechen hinter Gittern. Dieser erklärt auch nach all den Jahren, dass er Opfer eines Justizirrtums sei. Judith Mohn ist sich sicher: Renes Tod hängt mit Corinnes Schicksal zusammen.
Sie macht sich auf den Weg nach Koenigsmacker, doch dort rennt die Kommissarin gegen eine Wand aus Schweigen. Dennoch rollt sie den Fall gemeinsam mit ihrem Team wieder auf – und erlebt eine Überraschung.

Gerhard Schubecker (Robert Schupp) bringt Judith Mohn (Christina Hecke) zum Fundort einer Frauenleiche, die mit dem aktuellen Fall zusammenzuhängen scheint.
Gerhard Schubecker (Robert Schupp) bringt Judith Mohn (Christina Hecke) zum Fundort einer Frauenleiche, die mit dem aktuellen Fall zusammenzuhängen scheint.
© Foto: ZDF/Jennifer Weyland

Die Besetzung von „In Wahrheit – Unter Wasser“ im Überblick

Christina Hecke ist als Hauptkommissarin Judith Mohn seit der ersten Folge das Gesicht der Krimi-Reihe. Wer sind die weiteren Darsteller in „Unter Wasser“?
Rolle – Schauspieler
  • Judith Mohn – Christina Hecke
  • Freddy Breyer – Robin Sondermann
  • Lisa Krohn – Jeanne Goursaud
  • Markus Zerner – Rudolf Kowalski
  • Willy Foss – Andreas Anke
  • Amelie Willems – Marijtje Rutgers
  • Gerard Schubecker – Robert Schupp
  • Céline Schubecker – Laura de Boer
  • Rene Schubecker – Felix von Bredow
  • Julien Tolbert – Pascal Houdus
  • Marc Peeters – Florian Anderer
  • Hilde Kalinowski – Ute Stein
  • Bernadette Foss – Eva Kammigan
  • Torsten Lier – Jörn Grosse
  • Corinne Tolbert – Valerie Sophie Körfer
  • Larissa Schubecker – Tilda Mindt
  • Isabell Schubecker – Karla Mindt
  • Julian – Walter Schmuck
  • Schmuckverkäuferin – Anne Rieckhof
  • Rechtsmedizinerin – Paula Paul

„In Wahrheit – Unter Wasser“: Drehorte

Viele Zuschauer der Krimi-Reihe fragen sich, wo die Filme entstanden sind. Hauptschauplatz von „In Wahrheit“ ist das Saarland. Unter anderem wurden Szenen im Mandelbachtaler Ortsteil Erfweiler-Ehlingen gefilmt. Für „In Wasser“ wurde aber auch in Hamburg gedreht.