Einschaltquoten Immer wieder freitags: „Der Alte“ hat die Nase vorn

Cora Schumacher kam mit einem Motorrad auf die Bühne. Die Sat.1 Realityshow startete mit etwas besseren Quoten als im vergangenen Jahr. Foto: Henning Kaiser
Cora Schumacher kam mit einem Motorrad auf die Bühne. Die Sat.1 Realityshow startete mit etwas besseren Quoten als im vergangenen Jahr. Foto: Henning Kaiser © Foto: Henning Kaiser
Berlin / DPA 18.08.2018

„Der Alte“ ist wieder einmal Quotensieger. 4,01 Millionen Zuschauer sahen am Freitagabend die Folge „Stumme Zeugen“ aus der ZDF-Krimiserie. Das entsprach einem Marktanteil von 16,4 Prozent.

Die ARD-Tragikomödie „Tür an Tür“ mit Thekla Carola Wied schalteten 2,81 Millionen (11,3 Prozent) ein. Etwas stärker als im vergangenen Jahr startete die Sat.1-Show „Promi Big Brother“, in der die Kandidaten in einer für TV-Zwecke geschaffenen Anlage in Köln leben - dauerbewacht von Kameras. Im Schnitt 2,37 Millionen Zuschauer interessierten sich für den Beginn des zweiwöchigen Spektakels des Münchner Privatsenders, was diesem eine Quote von 10,6 Prozent einbrachte. Im vergangenen Jahr waren es zum Start 2,07 Millionen Zuschauer (8,2 Prozent).

Die RTL-Spiel-Show „The Wall“ hatte 2,06 Millionen Zuschauer (8,4 Prozent). RTL II setzte auf James Bond von 1995 und zeigte „Goldeneye“ mit Pierce Brosnan, was 1,35 Millionen honorierten (5,7 Prozent). Die US-Krimiserie „Navy CIS: L.A:“ auf Kabel eins sahen 720 000 Menschen (2,9 Prozent). Für den Actionfilm „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ auf ProSieben entschieden sich 1,0 Millionen Menschen, was einem Marktanteil von 4,2 Prozent entsprach.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel