Egal ob am Herd oder am Trödeltisch – Horst Lichter zählt im deutschsprachigen Fernsehen zu den Top-Entertainern. Der „Bares für Rares“-Star hat sich vom Bergmannssohn zum beliebten Fernsehkoch hochgearbeitet. Der passionierte Schnurrbartträger fand den Weg zum Kochen jedoch erst auf Umwegen. Die Karriere von Horst Lichter ist beeindruckend. Wir stellen ihn euch vor.
Biografie, Steckbrief, Filme, Frau, Mutter, Kinder, Vermögen – alle Infos zu Horst Lichter findet ihr hier in seinem Porträt.

Horst Lichter Steckbrief: Alter, Größe, Wohnort und Co.

Alle Fakten zu Horst Lichter auf einen Blick:
  • Name: Wilhelm Horst Lichter
  • Beruf: Koch, Gastronom, Sachbuchautor, Schauspieler, Moderator
  • Geburtstag: 15.01.1962
  • Sternzeichen: Steinbock
  • Alter: 60
  • Größe: ca. 1,70 Meter
  • Geburtsort: Nettesheim, Nordrhein-Westfalen
  • Wohnort: Köln
  • Familienstand: verheiratet
  • Frau: Nada Lichter
  • Kinder: Christopher Lichter, Janina Lichter
  • Instagram: horstlichter_offiziell

Horst Lichter Biografie: Fernsehkoch, Buchautor und Moderator

Horst Lichter arbeitete nach seiner dreijährigen Ausbildung zum Koch für drei Monate in einem Ausflugslokal. Nach weiteren Jahren in zwei verschiedenen Restaurants verlor der Schnurrbartträger die Lust am Kochen. Er wechselte von der Küche in eine Braunkohlefabrik, er wurde vorerst wie sein Vater Bergmann. In jungen Jahren geriet Horst in finanzielle Schräglage, aus diesem Grund arbeitete er noch nebenher auf einem Schrottplatz. Die viele Arbeit machte ihm körperlich zu schaffen, mit 28 hatte er bereits zwei Hirnschläge und einen Herzinfarkt.
In den 90er Jahren kehrte Lichter zu seinem Ausbildungsberuf zurück und eröffnete einen kleinen Club für Freunde und Bekannte. In seiner „Oldiethek“ fand sich alles, was er sich mochte: alte Autos, Motorräder, Antiquitäten, Trödel, Essen und Trinken. Das Konzept: Kochen mit regionalen Zutaten und ungewöhnlichen Zusammenstellungen. Sein Club wurde immer bekannter und wurde schließlich zum Restaurant umfunktioniert. Ende 2010 wurde es geschlossen.
Horst Lichter hegt neben dem Kochen auch eine Liebe für Theater. Seit Jahren spielt er in kleinen Stücken mit und erzählt Geschichten aus seinem Leben. Daneben hatte er auch immer wieder Auftritte im Fernsehen – wie bei der Sendung „Goldener Grill 2005“ und der „Fußball-WM Show“ im ZDF. Zwischen 2005 und 2012 war er regelmäßig in „Kerner kocht“ und der Folgeshow „Lanz kocht“ präsent. Von 2006 bis 2017 moderierte und kochte er in der Show „Lafer!Lichter!Lecker!“. Mit Mirjam Weichselbraun moderierte er 2013 die Sendung „Deutschlands große Grillshow“ und im Sommer 2014 „Die große Grillshow“. Als ausgewiesener Trödel-Fachmann sucht Horst Lichter seit 2013 in „Bares für Rares“ Zuschauer, die aus ihren Fundstücken Geld machen wollen. Seit 2017 moderiert er zudem die Abendshow „Bares für Rares - Deutschlands größte Trödelshow“ mit prominenten Raritätenbesitzern und sieben Experten an seiner Seite.
Im Jahr 2014 wurde Horst Lichter für seine Leistungen im Fernsehen mit der Goldenen Kamera in der Kategorie „Bester TV-Koch“ ausgezeichnet und erhielt 2019 eine Romy in der Kategorie „Show und Unterhaltung“. Er ist zudem Autor mehrerer Kochbücher und veröffentlichte 2016 unter dem Titel „Keine Zeit für Arschlöcher“ seine Biografie. Das Buch wurde zum Bestseller und sogar verfilmt.

Horst Lichter Film: „Keine Zeit für Arschlöcher“ über Mutter

Horst Lichter gewährt in seiner Biografie persönliche Einblicke in seine Vergangenheit und seine Familiengeschichte. Zu seinem 60. Geburtstag präsentiert der ZDF die Buchverfilmung „Horst Lichter – Keine Zeit für Arschlöcher!“. Horst Lichter wird verkörpert von Oliver Stokowski, Barbara Nüsse spielt die Mutter Margret Lichter und Chiara Schiras seine Ehefrau Nada Lichter. In der Verfilmung kann sich der Zuschauer mit der persönlichen Geschichte des TV-Kochs vertraut machen, mehr über seine Herkunft und seine Mutter erfahren. Der Film behandelt das Thema der Gefühlskälte der Kriegs- beziehungsweise Nachkriegsgeneration auf eine schöne und populäre Art und Weise. Zudem wird die Erkrankung seiner Mutter thematisiert und wie diese seinem Leben 2014 eine neue Richtung gab. Doch „Keine Zeit für Arschlöcher“ ist alles andere als ein Trauerspiel, es geht vielmehr um universelle Frage: Was ist ein glückliches Leben? Was brauche ich dazu? Wo komme ich her? Wo will ich hin? Und: An welchen Punkten liegt die Entscheidung an mir?
Der Film lief am Sonntag, 09. Januar 2022, um 20:15 Uhr im ZDF und ist seit dem 01. Januar 2022 in der ZDF-Mediathek verfügbar.
"Horst Lichter – Keine Zeit für Arschlöcher" läuft am Sonntag, 09.01.2022, im ZDF.
„Horst Lichter – Keine Zeit für Arschlöcher“ läuft am Sonntag, 09.01.2022, im ZDF.
© Foto: ZDF / Willi Weber

Horst Lichter: Ehefrauen, Nada Lichter und Kinder

Die Zuschauer kennen und lieben ihnen gerade wegen seiner fröhlichen und lustigen Art. Doch der 59-Jährige hat auch den ein oder anderen Schicksalsschlag erlitten. Seine heutige Frau Nada Lichter half ihm damals durch die schweren Zeiten.
Mit 19 Jahren heiratete er seine erste Frau Christine und das Paar bekam drei KinderNicole, Christopher und Janina. Doch mit gerade einmal sechs Monaten verstarb 1984 seine erste Tochter Nicole am plötzlichen Kindstod. „Eigentlich war alles super. Ich hatte eine Frau, die ich sehr mochte, eine Wohnung, ein Moped. Alles lief schön nach Plan. Und dann ist unser Kind gestorben. Da bin ich das erste Mal im Leben wirklich wach geworden. Das vergisst du nie“, erzählte Horst im der Show „Dinner Party – Der Late Night Talk“.
Heute ist er ein bekannter TV-Koch und Moderator. Doch nicht immer hatte der 59-Jährige Glück. In der Sat.1-Show „Dinner Party – Der Late Night Talk“ sprach er auch über die harten Zeiten in seinem Leben in Bezug auf das Finanzielle und wie seine Nada ihn gerettet hat, als er haushoch verschuldet war. Vor der Ehe mit Nada war Horst ein zweites Mal verheiratet gewesen, als seine zweite Ehe zerbrach, war Horst hoch verschuldet. Seine heutige Frau habe damals ihr ganzes Geld zusammengekratzt um ihm zu helfen. Gleichzeitig wurde das Fernsehen auf ihn aufmerksam und es ging langsam bergauf. Seit 2009 ist Horst Lichter mit Nada verheiratet.

Horst Lichter Vermögen: Wie viel Geld hat er?

Horst Lichter gilt als Multitalent: Als Koch, Moderator, Schauspieler und Buchautor ist er vielen ein Begriff. Trotz der Schicksalsschläge kämpfte sich Horst zurück ins Leben und verwirklichte seine Träume. Und das macht sich auch bezahlt: Das geschätzte Vermögen von Horst Lichter beträgt 4,5 Millionen Euro.