Mehr ist mehr – frei nach diesem Motto gestaltet die Formel 1 seit vielen Jahren den Rennkalender für die kommenden Saisons. Nachdem die Formel 1 seit 2016 immer über 20 Rennen fuhr (mit der Ausnahme der Covid-Saison 2020), sollen es in der Saison 2023 rekordverdächtige 24 Rennen werden. Auch eine logistische Mammutaufgabe. Das aktuelle Regelwerk würde sogar 25 Rennen erlauben.
Auch für die Saison 2023 gibt es einige Änderungen am Rennkalender. Diesen stellen wir euch in diesem Artikel vor.

Formel 1 2023: Das ist der Rennkalender für die neue Saison

  • 1. Rennen: GP Bahrain in Sakhir am 5. März 2023
  • 2. Rennen: GP Saudi-Arabien in Jeddah am 19. März 2023
  • 3. Rennen: GP Australien in Melbourne am 2. April 2023
  • 4. Rennen: GP China in Shanghai am 16. April 2023 +++ ABGESAGT +++
  • 5. Rennen: GP Aserbaidschan in Baku am 30. April 2023
  • 6. Rennen: GP Miami in Miami am 07. Mai 2023
  • 7. Rennen: GP Emilia Romagna in Imola am 21. Mai 2023
  • 8. Rennen: GP Monaco in Monte Carlo am 28. Mai 2023
  • 9. Rennen: GP Spanien in Barcelona am 4. Juni 2023
  • 10. Rennen: GP Kanada in Montreal am 18. Juni 2023
  • 11. Rennen: GP Österreich in Spielberg am 2. Juli 2023
  • 12. Rennen: GP Großbritannien in Silverstone am 9. Juli 2023
  • 13. Rennen: GP Ungarn in Budapest am 23. Juli 2023
  • 14. Rennen: GP Belgien in Spa-Francorchamps am 30. Juli 2023
  • 15. Rennen: GP Niederlande in Zandvoort am 27. August 2023
  • 16. Rennen: GP Italien in Monza am 3. September 2023
  • 17. Rennen: GP Singapur in Singapur am 17. September 2023
  • 18. Rennen: GP Japan in Suzuka am 24. September 2023
  • 19. Rennen: GP Katar in Lusail, 8. Oktober 2023
  • 20. Rennen: GP USA in Austin am 22. Oktober 2023
  • 21. Rennen: GP Mexiko in Mexico-City am 29. Oktober 2023
  • 22. Rennen: GP Brasilien in São Paulo am 5. November 2023
  • 23. Rennen: GP Las Vegas in Las Vegas am 18. November 2023
  • 24. Rennen: GP Abu Dhabi in Yas Marina am 26. November 2023
Max Verstappen geht 2023 die Mission Titelverteidigung Nummer zwei an. Schnappt sich der Holländer den dritten Titel?
Max Verstappen geht 2023 die Mission Titelverteidigung Nummer zwei an. Schnappt sich der Holländer den dritten Titel?
© Foto: Fernando Llano/dpa

Formel 1 2023: 24 Rennen eingeplant

2022 machte die Formel 1 an 22 Rennstrecken Halt. Zwei Rennen kommen in der kommenden Saison dazu. Welche Änderungen gibt es für die neue Saison?

1. Las Vegas: Nachtrennen am Samstag

Auf dem Las Vegas Boulevard kommt es im November zum ersten Nachtrennen auf amerikanischem Boden. Die Besonderheit: um den Las Vegas-Flair mit seinen vielen Lichtern bestmöglich einzufangen, findet das Rennen bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag statt. 22 Uhr Ortszeit gehen die Ampeln dann auf grün – in Deutschland ist es dann 7 Uhr am Sonntagmorgen.

2. Katar kehrt zurück

Nachdem der Lusail International Circuit 2021 für den GP von Australien eingesprungen war, unterzeichnete man mit der Strecke einen Zehnjahresvertrag ab 2023. Die Strecke soll dafür extra für die Formel 1 umgebaut werden. Dieses Jahr fand dort kein Rennen statt, damit sich Katar voll und ganz auf die Fußball-WM konzentrieren kann.

3. China-Rennen: Findet das Rennen 2023 statt?

Von 2004 bis 2019 war der Shanghai International Circuit Bestandteil des Formel 1 Kalenders. Seit der Corona-Pandemie und der Null-Covid-Politik Chinas rollten keine F1-Renner mehr über den Kurs. Jetzt wurde das Rennen auch für 2023 abgesagt. Wer den Platz im Kalender füllt, ist noch unklar. Portugal soll gute Karten haben.

4. Spa vor der Sommerpause

Bislang war das Rennen in Ungarn stets der Schlusspunkt der ersten Saisonhälfte. 2023 startet das Rennen allerdings Ende Juli statt wie üblich Ende August. Das hat zum einen den Grund, dass man eine Überschneidung mit dem 24-Stunden-Rennen von Spa vermeiden wollte. Zum anderen ist es denkbar, dass man so die trockenere Phase des Jahres in Belgien ausnutzen möchte, um ein Debakel wie 2021 zu vermeiden. Hier konnten wegen heftiger Regenfälle gerade einmal zwei Runden hinter dem Safety-Car gefahren werden.

Diese Fahrer gehen 2023 an den Start

Die Formel-1-Saison 2023 geht zwar erst im März nächsten Jahres los, doch auf dem Fahrermarkt herrscht schon jetzt Klarheit darüber, welcher Fahrer für welches Team fährt. Einen Überblick zu allen Teams und ihren Fahrern für die neue Saison bekommt ihr hier.