Der „Big City Club“ startet heute, um 17:30 Uhr, in die neue Spielzeit: Die Hertha aus Berlin ist zu Gast beim 1. FC Köln. Nach dem knappen Weiterkommen der Kölner im DFB-Pokal, bekommen sie es im ersten Saisonspiel mit dem Hauptstadtklub aus Berlin zutun. Die Berliner wollen derweil nach zwei turbulenten Spielzeiten nichts mehr von dem ewigen „Big City Club“-Gerede wissen. Durch das Erzwingen einer Champions League-Teilnahme zerstörte man sich in der letzten Saison, trotz gutem Kader, fast selber und musste bis zum 32. Spieltag um den Klassenerhalt zittern. Weg von dem alten Slogan findet Herthas neue Spielzeit unter dem Motto: „Hertha dreht Berlin auf“ statt.
Wo wird die mit Spannung ewartete Partie zwischen Köln und Berlin live übertragen?
Alle Infos zur Übertragung im TV und Stream erfahrt ihr hier.

Köln gegen Berlin: Anstoß, Zuschauer, Spielort

Nach einer anstrengenden letzten Saison in der beide Teams um den Klassenerhalt gekämpften haben und Köln sogar in die Relegation gegen Kiel musste, stehen sie sich nun beim ersten Spieltag der Bundesligasaison 21/22 gegenüber.
Alle Infos im Überblick:
  • Teams: 1. FC Köln, Hertha BSC Berlin
  • Wettbewerb: 1. Fußball-Bundesliga 2021/2022, 1. Spieltag
  • Datum und Uhrzeit: 15.08.2021, 17:30 Uhr
  • Spielort: RheinEnergieStadion, Köln
  • Zuschauer: 16.500

Köln gegen Berlin live im TV und Stream: Free-TV, Sky oder DAZN?

Das Spiel der 1. Bundesliga zwischen Köln und Berlin wird nicht live im Free-TV übertragen. Auch einen kostenlosen Livestream wird es nicht geben. Die Rechte an der Übertragung der Partie hat sich der Streamingdienst DAZN gesichtert. Dort wird die Partie live und in voller Länge übertragen. Sky wird die Begegnung nicht zeigen.
Alle Infos zur Übertragung Köln gegen Berlin am 15.08.2021 um 17:30 Uhr:
  • Free-TV: -
  • Pay-TV: -
  • Livestream: DAZN

Der 1.FC Köln lässt nur noch Geimpfte ins Stadion

Beim Stadionbesuch des 1. FC Köln hat sich in der Saison 21/22 einiges geändert. Demnach lässt der Verein fast nur noch Immunisierte zu seinen Heimspielen. Dies führt nun natürlich zu einer heftigen Debatte rund um die Zuschauer-Rückkehr in der Bundesliga. „Wir wollten damit ein klares Zeichen setzen“, sagt Alexander Wehrle, der Geschäftsführer des 1. FC Köln. Beim ersten Heimspiel an diesem Sonntag gegen Hertha BSC wird es soweit sein, wenn in der ersten Liga überall Fans auf die Tribünen zurückkehren, sollen von geplant 16 500 Zuschauern in Köln 15 500 Geimpfte oder Genesene sein. Einer der vielen Kritiker der Kölner Pläne ist zum Beispiel Hoffenheims Geschäftsführer Jan Mayer, welcher in derartigen Überlegungen eine „Impfpflicht durch die Hintertür“ sieht. Es bleibt also spannend welche Vereine sich dem Konzept des 1. FC Köln anschliessen werden.