Karin Hanczewski und Martin Brambach aus dem Dresdner „Tatort“ sind Gourmets, ihre Kollegin Cornelia Gröschel eher nicht. „Ich gehe wahnsinnig gern essen“, sagte Hanczewski der Deutschen Presse-Agentur.

Die Schauspielerin probiert gerne Sterneküche aus und lässt sich von Koch-Serien inspirieren. Brambach ist Vegetarier. „Ich esse gerne sehr gut“, bekannte er. „Also Gourmetküche, es kann auch etwas Einfaches sein, aber es muss vegetarisch sein.“ Teamkollegin Cornelia Gröschel kann sich für gehobene Gastronomie nicht begeistern: „Ich bin einfach kein Feinschmecker und weiß das nicht so zu wertschätzen“, sagte sie. „Mir reichen ein paar Bratkartoffeln und Salat, ganz schlicht.“

Für ihren neuen Fall „Nemesis“ (Sonntag, 18. August, 20.15 Uhr) spielt das keine große Rolle - der Koch des Gourmetrestaurants ist das Mordopfer. Hanczewski spielt im Dresdner „Tatort“ die Kommissarin Karin Gorniak, Gröschel ihre Kollegin Leonie Winkler, Brambach den Leiter des Kommissariats Peter-Michael Schnabel.