Es war eigentlich keine Überraschung: Edin Terzic ist der neue Trainer von Erstligist Borussia Dortmund. Die Freude der BVB-Fans war groß, denn schon seit längerem gilt Terzic als Fan-Liebling. Jetzt bekommt er zum wiederholten Mal die Chance, zu zeigen, ob er die BVB-Liebe auch verdient hat.
Hier wollen wir Edin Terzic mal genauer unter die Lupe nehmen: Wie tickt der 39-Jährige? Was ist über sein Privatleben bekannt? Wie hoch ist sein neues Gehalt? Alle Infos zum neuen BVB-Trainer hier.

Edin Terzic: Frau, Kinder, Eltern und Gehalt im Steckbrief

  • Name: Edin Terzic
  • Geburtstag: 30. Oktober 1982
  • Geburtsort: Menden, Deutschland
  • Alter: 39 Jahre
  • Sternzeichen: Waage
  • Augenfarbe: blau
  • Größe: 184 cm
  • Familienstand: verheiratet
  • Ehefrau: Kora Wölm (seit 2013)
  • Kinder: zwei Töchter
  • Studium: Sportwissenschaft
  • Aktuelle Tätigkeit: Trainer von Borussia Dortmund
  • Gehalt: Nicht genau bekannt, mind. eine Million Euro/Jahr
  • Instagram: edinterzic11

Edin Terzic Lebenslauf: Eltern, Ehefrau und Töchter

Edin Terzic ist 1982 in Nordrhein-Westfalen geboren. Seine Eltern sind vor seiner Geburt aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland gekommen. Sein Vater ist Bosnier, seine Mutter Kroatin. Edin Terzic hat einen älteren Bruder namens Alen, der 1980 ebenfalls in Deutschland zur Welt kam. Alen Terzic arbeitet aktuell als Scout für den BVB. Bis heute haben beide Terzic-Kinder sowohl die deutsche als auch die kroatische Staatsbürgerschaft.
Seine heutige Ehefrau, Kora Wölm, lernte Edin Terzic beim Studium an der Ruhr Universität kennen. Sie ist auch Fußballerin und hat für den Zweitligisten Vfl Bochum gespielt. 2010 hat sie sogar im DFB-Pokal der Frauen gespielt – allerdings hat Bochum gegen Lok Leipzig 0:3 verloren.
2013 haben Wölm und Terzic geheiratet. Sie haben mittlerweile zwei Töchter.

Karriere von Edin Terzic: Fußballer, Scout & Cheftrainer

Seine Karriere als Fußballer verlief relativ unspektakulär. Edin Terzic hat in der Oberliga und Regionalliga für den Verein SF Oestrich-Iserlohn gespielt, ging dann zu Westfalia Herne und kickte in der 4. Liga für BV Cloppenburg und Borussia Dröschede. 2013 beendete er seine Karriere als Fußballer.
Doch damit ging seine eigentliche Karriere erst richtig los. Während er selbst noch spielte, war er bei Dortmund schon als Jugendtrainer und Scout aktiv. Zusammen mit Hannes Wolf war er dann Co-Trainer der BVB U19 und U17-Mannschaften. Im Juli 2013 ging Terzic nach Istanbul, wo er unter Slaven Bilic Co-Trainer von Besiktas Istanbul wurde. 2015 ging das Duo Bilic - Terzic nach West Ham. Allerdings hatte die Londoner Mannschaft in der Saison 2015/16 keine gute Zeit und 2017 landeten sie sogar auf einem Abstiegsplatz. Damit musste das Trainerteam gehen.
Zur Saison 2018/19 kehrte Edin Terzic zurück zum BVB. Zunächst war er Assistent von Cheftrainer Lucien Favre. Es folgten erfolgreiche Jahre der Dortmunder, die stets in der Champions League spielten. Lucien Favre wurde nach einer 1:5 Niederlage gegen den VfB Stuttgart in der Saison 2020/21 entlassen. Damit wurde Edin Terzic zum ersten Mal Cheftrainer von Borussia Dortmund. Terzic hat die Dortmunder im Dezember 2020 übernommen, nach durchwachsenem Beginn stabilisiert und zum Pokalsieg geführt. Schon damals hatte er die Zuneigung des großen BVB-Anhangs sicher. Doch die Bosse um Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatten da bereits den damaligen Gladbacher Trainer Marco Rose zur neuen Saison verpflichtet. Eine folgenschwere Entscheidung - für viele Beteiligte. Zur Saison 2021/22 wurde Terzic also von Rose abgelöst.
BVB-Liebling Terzic wurde zur Sicherheit im Club gehalten und auf die neu geschaffene Position des Technischen Direktors gehoben. Damit wurde nach Meinung mancher Beobachter die Autorität von Rose von Beginn an untergraben. Der führte die Dortmunder immerhin zur Vize-Meisterschaft. Der erhoffte Bundesliga-Angriff auf Serienmeister FC Bayern München aber missriet gründlich. Mit acht Punkten Vorsprung wurde das Team von Trainer Julian Nagelsmann ungefährdet zum zehnten Mal nacheinander deutscher Meister.
Im Mai 2022, nach der Bundesligasaison, hat Dortmund bekanntgegeben, dass sie sich von Rose trennen. Sofort brodelte die Gerüchteküche und es stand nur ein Name im Raum: Edin Terzic. Am 26. Mai 2022 bestätigte der Verein, dass Terzic als Cheftrainer verpflichtet wird.
Seit dem Abgang von Kult-Coach Jürgen Klopp im Sommer 2015 sucht der BVB nach einer langfristigen Lösung auf der Trainerbank. Sechs verschiedene Verantwortliche probierten sich seitdem an der Seitenlinie. Ob Thomas Tuchel, Peter Bosz, Peter Stöger, Favre, Terzic in seiner ersten Amtszeit oder nun Rose: Keiner von ihnen blieb wirklich lange. Mit dem Terzic-Comeback soll nun endlich Konstanz her.

Edin Terzic: Wie hoch ist sein neues Gehalt?

Viele fragen sich, was Edin Terzic jetzt als Cheftrainer des BVB wohl verdient. Darüber ist offiziell nichts bekannt. Allerdings hatte die „Bild“ im Sommer 2021 berichtet, dass er als Technischer Direktor ein sattes Gehalt von 1 Million Euro im Jahr verdient. Wie Medien berichten wurde sein neues Gehalt aufgestockt. Zahlen wurden aber keine genannt.

Terzic ist neuer Trainer: Emotionale Rede an den BVB

Edin Terzic hat sich mit einer emotionalen Video-Botschaft an die BVB-Fans gewandt. Darin bedankte er sich zunächst bei den Verantwortlichen für das "große Vertrauen" und die "riesige Verantwortung".
Zudem forderte der 39-Jährige: "Lasst uns so hungrig sein wie noch nie, lasst uns so hart arbeiten wie noch nie. Lasst uns auch so positiv sein wie noch nie. Und am allerwichtigsten: Lasst uns so laut sein wie noch nie", sagte Terzic. Dann sei er "sicher, dass wir die große Chance haben, zu feiern wie noch nie". Darauf habe er "mega Bock".